Hilfe in allen Lebenslagen – „Dokumentenmappe des Seniorenbeirates“

CELLE. Mit der Dokumentenmappe hat der Seniorenbeirat der Stadt Celle ein weiteres Vorsorgeprodukt für Celles Bürgerinnen und Bürger aufgelegt. Seit über dreißig Jahren beantworten die Ehrenamtlichen diverse Fragen zu altersrelevanten Themen in ihrer Mittwochssprechstunde und darüber hinaus. „Wir beobachten das zunehmende Bedürfnis nach Vorsorge – und zwar für das Wesentliche“, weiß Gerhard Grote, Vorsitzender des Seniorenbeirates. „Dabei ist es nicht grundsätzlich eine Frage des Alters. Die bereits seit vielen Jahren hoch frequentierte Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung stellen auch für junge Menschen eine Absicherung dar und genauso verhält es sich mit der Dokumentenmappe“, so Grote weiter.

Alles auf einen Blick: Sozialdezernentin Susanne McDowell (rechts) lässt sich von Gerhard Grote und Katja Rautenberg den Inhalt der Mappe zeigen.

Darin sind die wichtigsten Daten und Unterlagen gebündelt, um im Notfall den Überblick zu behalten. Der Nutzer wird anhand des Inhaltsverzeichnisses und der dazugehörigen Register durch die Mappe geführt. Enthalten sind Themen wie Verzeichnis der nächsten Angehörigen, Patientenverfügung sowie Testament, digitaler Nachlass und Bestattungsvorsorge. Insgesamt zehn solcher Überschriften sind enthalten und sorgen für Übersicht. Kurze Erläuterungen tragen zu einem besseren Verständnis bei und geben bei Bedarf den Hinweis auf weitere Ansprechpartner.

„Wir haben bei der Ausarbeitung darauf geachtet, dass das Format auch für ältere Menschen leicht zu handeln ist. Daher haben wir uns für eine einfache Einlegemappe und gegen einen Ringordner entschieden. Zudem wurde auf eine große und gut lesbare Schrift besonderen Wert gelegt“, betont Regina Knoop, stellvertretende Vorsitzende des Seniorenbeirates. Besonders erfreut zeigen sich die Mitglieder des Seniorenbeirates, dass die Dokumentenmappe kostenfrei ausgegeben wird. Grote dazu: „Dank der Unterstützung des Surborg Verlages und der Stadt Celle ist die Mappe kostenlos – und das kommt wiederum auch den Menschen zugute, welche nur eine kleine Rente beziehen. Dafür steht der Seniorenbeirat.“

Für Sozialdezernentin Susanne McDowell ist die Mappe „eine moderne Idee, die einmal mehr zeigt, wie familienfreundlich unsere Stadt ist – was selbstverständlich die ältere Generation miteinschließt.“ Gleichzeitig lobt sie die hervorragende Zusammenarbeit zwischen Stadt und Seniorenbeirat. „Das in der Mappe enthaltene Infomaterial beruht auf umfangreichen Erfahrungswerten und ist so praxisnah aufgestellt, dass wir uns sicher sind, damit konkrete Hilfestellung anbieten zu können. Neben unserer für die Seniorenarbeit zuständigen Mitarbeiterin Katja Rautenberg und allen Mitgliedern des Seniorenbeirates, gilt mein Dank den Sponsoren, die dies hochwertige Produkt möglich gemacht haben.“

Der Formularsatz ist ab sofort jeden Mittwoch von 10 bis12 Uhr beim Seniorenbeirat, Altes Rathaus, Markt 14, im Herzen der Innenstadt erhältlich.

PR
Foto: Stadt Celle

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: