Kurze Nacht für die Everser Feuerwehr

EVERSEN. Um 03:38 Uhr wurde die Feuerwehr zu einer Technischen Hilfeleistung nach Eversen alarmiert. Ein Hausnotrufdienst hatte nach Alarmauslösung keinen Zugang zur scheinbar hilflosen Person und forderte Unterstützung zur Türöffnung an.

Kurzerhand konnte eine Nachbarin ausfindig gemacht werden, die Zugang zum Objekt hatte. Der vermeintliche Patient wurde wohlbehalten und ruhig schlafend in seinem Bett angetroffen, sodass kein weiterer Einsatz erforderlich war.

Theo Gehnke

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: