Anzeige

Celler Taekwondo-Sportler erfolgreich bei den Landesmeisterschaften 2019

Nov 25, 2019 ,

CELLE/BOMLITZ. Am Samstag, den 23.11.2019 fand die Niedersächsische Einzelmeisterschaft in Bomlitz statt. 18 Vereine und 99 Sportler aus ganz Niedersachsen traten in ihren jeweiligen Gewichtsklassen gegeneinander an. Wieder waren auch die Taekwondo-Sportler des TuS Celle mit von der Partie und fügten dem diesjährigen Medaillenspiegel vier weitere Medaillen hinzu; es gab 3-mal Silber und 1-mal Bronze. Wettkampftrainer, Stephan Engels, war dieses Mal aufgrund einer Knieverletzung nicht selbst als Kämpfer aufgestellt und betreute das Celler Team daher ausschließlich als Coach.

von links nach rechts: Vincent Rohde, Dany und Giuliano Haase, Sofia Rohde, Marc Kirchner und Stephan Engels

Den Auftakt der Medaillenjagd machte Mark Kirchner, 9 Jahre, der sich in der ersten Runde leider schnell gegen den späteren Turniersieger geschlagen geben musste. Nach einer längeren Trainingspause war dies sein erstes Turnier seit zwei Jahren. Er musste sich am Ende mit einem Punktestand von 3:38 verabschieden.
Zweiter an diesem Tag war unser Nachwuchstalent Giuliano Haase, der nach einem Punkterückstand von 0:5 Punkten nach der ersten Runde eine legendäre Aufholjagd startete und mit mehrere deutlichen Kopf- und Körpertreffer einen Endstand von 5:25 Punkten erzielte. Eine hervorragende Leistung zeigte er auch anschließend im Finale, wo er mit nur 11:13 knapp unterlag. Bedenkt man die geringe Kampferfahrung von Giuliano, ist dieses Ergebnis spitzenmäßig.

Der dritte Celler Kämpfer an diesem Tag, Vincent Rohde, bestritt mit seinem Auftritt sein erstes Turnier. Er hatte klares Los-Pech und musste ebenfalls gleich in der ersten Runde gegen den späteren Zweitplatzierten ran. Er unterlag deutlich mit 1:30 Punkten, wurde aber von dem weitaus erfahreneren Kontrahenten für seine Beharrlichkeit und Ausdauer gelobt. Auch Dany Haase trat das erste Mal in den Ring und bestritt aufgrund von mangelnder Teilnehmerzahl einen Freundschaftskampf gegen einen Kämpfer vom Kampfsportverein in Garbsen. Sein Gegner verfügte bereits über Kampferfahrung und trotzdem konnte Dany viele deutliche Punkte erzielen sowohl mit der Faust als auch mit den Beinen. Der Endstand von 24:31 Punkten kann sich wirklich sehen lassen.

Den letzten Kampf fiel Sofia Rohde zu, sie verfehlte die Goldmedaille nur um Haaresbreite. Sie lag am Ende der zweiten Runde noch mit 11:10 Punkten in Führung, erhielt aber in der letzten Runde einen Kopftreffer und musste sich mit 11:13 Punkten der erfahreneren Gegnerin geschlagen geben.

„Wir sind mit unserer Leistung heute absolut zufrieden, da im Verlauf von vier bestrittenen Turnieren dieses Jahr eine deutliche Leistungssteigerung erkennbar ist – wir sind auf dem richtigen Weg!“, wie Wettkampftrainer Engels im Schriftverkehr anmerkte.

PR
Foto: Ramona Haase





Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service".



Anzeige


Anzeige