Celler Forum gegen Gewalt und Rechtsextremismus – Demonstration „Schluss mit den Nazitreffen“

ESCHEDE.  Wohl die meisten Menschen freuen sich, dass die Tage wieder länger werden. Doch für die NPD ist dieses Datum Anlass für ein rituelles Treffen auf Hof Nahtz um die „Gemeinschaft“ zu stärken. „Und so wollen auch wir das alte Jahr hinter uns lassen, Kraft schöpfen in den kommenden Tagen, um dann erneut in den Kampf zu gehen. Für unsere Kinder, für Volk und Heimat!“, so äußert sich die JN, die Jugendorganisation der NPD, zum letztjährigen Wintersonnwendfest auf dem Nazihof in Eschede.

Seit annähernd 20 Jahren geht das nun so. Aber seit diesem Jahr ist der Treffpunkt der Nazis nicht mehr der Hof des Joachim Nahtz, der zwar in der NPD Mitglied ist und ohnehin seinen Hof für NPD, Kameradschaftsszene und sonstige Neonazis zur Verfügung gestellt hat, sondern der Hof des NPD-Landesverbands Niedersachsen.

Das ist nicht nur ein Etikettenwechsel. Es tut sich was auf dem NPD-Hof. Im Oktober dieses Jahres tummelten sich mehrmals NPD-ler auf dem Hof. Manfred Dammann von der NPD sagt, dass die NPD „dieses Eschede zu einem Gemeinschaftszentrum ausbauen“ will. Sie nennen es Arbeitseinsatz für ein „Projekt nationales Niedersachsen in Eschede“. (NPD-Landesverband Niedersachsen auf facebook)

„Wir werden dem nicht wortlos zuschauen. Wir werden weiterhin deutlich unseren Unmut äußern. Vor Ort“, verlautet es vom Celler Forum gegen Gewalt.

Auch die NPD hat einen Aufmarsch für den 21.12.2019 angekündigt. Sie beabsichtigen zur gleichen Zeit durch den Dorfkern in Eschede zu marschieren. Das wird derzeit seitens der Behörden geprüft. „Wir werden uns nicht von dieser Ankündigung beeindrucken lassen und wie geplant unsere Demonstration und Kundgebung am NPD Hof durchführen. Unsere Demo wird wieder direkt zum Hof führen. Dort werden wir laut und deutlich sagen, was wir von diesen Nazitreffen halten!“ so der Plan des Forums.

14.00 Uhr: Treffen und Auftakt in Eschede, Kreuzung Hermannsburger Straße / Zum Finkenberg / Im Dornbusch

14.30 Uhr: Demonstration von der Kreuzung Hermannsburger Straße / Zum Finkenberg / Im Dornbusch auf der Straße Zum Finkenberg bis kurz hinter das Gebäude des NPD-Landesverbandes Niedersachsen, Zum Finkenberg 1 in Eschede

ca. 15.00 Uhr: Zwischenkundgebung nördlich des Gebäudes des NPD-Landesverbandes Niedersachsen, Zum Finkenberg 1 in Eschede

16.00 Uhr: Demonstration auf der Straße Zum Finkenberg zur Kreuzung Hermannsburger Straße / Zum Finkenberg / Im Dornbusch

ca. 16.30 Uhr: Abschlusskundgebung an der Kreuzung Hermannsburger Straße / Zum Finkenberg / Im Dornbusch

ca. 17.00 Uhr: Ende der Veranstaltung

PR

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: