Celler Feuerwehr rettet verletzten Storch

CELLE. Am Pfingstsonntag kurz vor 12 Uhr bemerkten Ausflügler einen verletzten Storch an einem Wanderweg an der Lachte im Bereich Lachtehausen und alarmierten darauf hin die Feuerwehr. Das verletzte Tier wurde zunächst durch den Brandmeister vom Dienst und den Weißstorchbeauftragten des Landkreises Celle gesichtet. Nach ersten Vermutungen war ein Flügel gebrochen, sodass das Tier eingefangen werden musste.

Zur Rettung des Storches wurde dieser vom Uferbereich in Richtung des Weges gelenkt, hierbei kam ein Feuerwehrmitglied in Wathose zum Einsatz. Nach einem kurzen Fluchtversuch in die Uferböschung konnte das Tier dann gemeinsam durch den Weißstorchbeauftragten und Feuerwehrleute eingefangen und in eine Tiertransportbox verbracht werden. Auf direktem Wege ging es nach Leiferde im Landkreis Gifhorn in das dortige NABU-Artenschutzzentrum.

„Wir wünschen dem Storch gute Besserung und bedanken und herzlich bei allen Unterstützern der Rettung, die die Feuerwehr alarmierten, den Storch bis zum Eintreffen der Feuerwehr beobachteten und den Bereich absicherten“, teilt die Feuerwehr mit.

Florian Persuhn
Fotos: Feuerwehr Celle (F. Persuhn)

Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein. Werbeartikel mit Werbeverlinkungen erkennen Sie an der deutlichen lila-farbenen Kategorie mit dem weißen Stern.





%d Bloggern gefällt das: