Anzeige

CDU fordert Ausbau von Fahrradrouten

Mai 5, 2021 , ,

CELLE. Der Ausbau von Fahrradrouten zur besseren Anbindung der Ortsteile an die Innenstadt, wie von der Verwaltung jetzt vorgeschlagen, ist ein unverzichtbares Element einer modernen Fahrradinfrastruktur. Damit wird eine wesentliche Forderung der CDU Ratsfraktion aufgenommen, erklärt Joachim Ehlers, Verkehrspolitischer Sprecher der CDU Fraktion.

Die CDU Fraktion hatte den Bau von sogenannten „Premiumradwegen“ angeregt, um den Radverkehrsanteil zwischen Ortsteilen und Kernstadt zu steigern. Gerade auf Strecken bis zu fünf Kilometer bestehe ein enormes Potenzial für den Umstieg vom KFZ auf das Fahrrad, so Ehlers. „Um dieses Potenzial in Celle zu nutzen und einen nachhaltigen Wechsel vom KFZ auf das Fahrrad attraktiver zu machen, werden mit den Hauptrouten als „Premiumradwege“ entsprechende Voraussetzungen geschaffen“, erläutert Ehlers. Die Erfordernisse für E-Bikes, Lastenräder und Fahrradanhänger seien dabei zu berücksichtigen.

Jede Vermeidung einer KFZ-Fahrt ist nicht nur ein Beitrag für die Umwelt, sondern bedeutet auch, dass der verbleibende KFZ Verkehr stetiger fließt, betont der CDU Fraktionsvorsitzende Alexander Wille. Gleichzeitig sei die Maßnahme ein weiterer Schub in der städtischen Fahrradoffensive. In den letzten vier Jahren sind mit dieser Offensive zahlreiche Initiativen, wie z.B. Erweiterung und Modernisierung der Fahrradabstellanlagen, Schaffung von weiteren Fahrradstraßen, erfolgreich umgesetzt worden. Celle befinde sich damit auf den richtigen Weg zu einer fahrradfreundlichen Kommune, so Wille.

PR






Anzeige


Anzeige