Anzeige

ELM-Filmabend: Die Sängerin von Kinshasa

HANNOVER/HERMANNSBURG. In der Filmreihe one.world lädt das Ev.-luth. Missionswerk in Niedersachsen (ELM) für den 12. Mai 2021, um 19:00 Uhr, in Zusammenarbeit mit dem Kino Lodderbast Hannover zu einem weiteren Online-Filmabend ein.

Die selbstbewusste Sängerin Félicité arbeitet als passionierte Sängerin in einer Bar in Kinshasa, der Hauptstadt der DR Kongo, als ihr Sohn verunglückt und dringend operiert werden muss. Doch dafür fehlt eine Krankenversicherung und Geld sowieso. Dieses zu organisieren, ist der erzählerische Ausgangspunkt für einen facettenreichen, phasenweise poetischen Film, der einen mitnimmt in die pulsierende Metropole und seine Krisen- und Glücksmomente, die mitunter wie Traumsequenzen wirken.

Stilistisch bedient sich sein Schöpfer, der französisch-senegalesische Regisseur Alain Gomis, unterschiedlichster Einflüsse und schafft so auf experimentelle Weise optisch und nicht zuletzt musikalisch, ein atmosphärisch kraftvolles Stück Kino — schauspielerisch getragen vor allen von seiner starken Hauptdarstellerin Véro Tshanda Beya, die in der Rolle der Félicité nicht nur das Portrait einer Frau in einer prekären Lebenssituation nachzeichnet, sondern auf ihrer Odyssee durch Kinshasa die Zerrissenheit einer Stadt physisch erfahrbar macht. Nicht ohne Grund ist der Film mehrfach ausgezeichnet worden, unter anderem als bester Film beim African Movie Academy Award.

Die Sängerin von Kinshasa* (Frankreich, Belgien, Senegal, Libanon 2017, u. a. Französisch, Original mit deutschen Untertiteln, 120 Minuten). (*Als nicht-gewerblicher Veranstalter, darf das ELM einige Filme nicht mit ihrem Originaltitel bewerben. Diese können aber beim ELM erfragt werden.)

Anschließend sind die Teilenehmenden wieder zu einem Nachgespräch zum Film sowie zur aktuellen Situation im Land herzlich eingeladen.

Der Filmabend findet online statt. Nach vorheriger Anmeldung bekommen die Teilnehmenden am Tag der Veranstaltung, spätestens 1 Stunde vor Beginn, einen „vimeo“-link, über den sie Zutritt erhalten.
Über folgenden Link bzw. www.elm-mission.net gelangen Interessierte zur Filmreihe auf der ELM-Internetseite. Dort können sie sich über den Button „Anmeldung“ anmelden.

Die Filmreihe
Gemeinsam mit dem hannoverschen Programmkino „Lodderbast“, bietet das ELM gemeinsames Kinoerleben zuhause an. Einmal im Monat zeigen wir Filme, die den Blick in die Eine Welt richten. Lokale Geschichten mit globaler Bedeutung; in dieser Reihe schwerpunktmäßig zu den Themen Gesundheit und Gerechtigkeit. Im Anschluss findet jeweils ein Filmgespräch statt, im Chat können Eindrücke geteilt und Fragen gestellt werden.

PR





Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service".



Anzeige


Anzeige