Anzeige

Museum erleben mit Kopf, Herz und Hand – Museumspädagogische Werkstatt des Bomann-Museums öffnet wieder

Jun 23, 2021 ,

CELLE. Es geht wieder los! Ab dem 03.07.2021 öffnet die Museumspädagogische Werkstatt des Bomann-Museums ihre Pforten für kleine und große Museumsbesucher, die mehr wollen als nur Anschauen. Während der spannenden Workshops der Veranstaltungsreihen KUKI, Werkstatt Groß und Klein sowie Doc Hu können sie das Museum und seine Ausstellungen ganz praktisch erfahren und der eigenen Kreativität freien Lauf lassen.

Zum ersten Mal im Jahr 2021 ist es der Museumspädagogischen Werkstatt des Bomann-Museums Celle möglich, Wochenend-Workshops für alle Interessierten Besucherinnen und Besucher anzubieten. Ab dem 03.07.2021 starten die Veranstaltungsreihen KUKI, Werkstatt Groß und Klein sowie Doc Hu, die sich besonders an die jüngsten Besucher im Alter von 6 bis 10 Jahren und ihre Familien richten. Die abwechslungsreichen Themen orientieren sich an den Dauer- und Sonderausstellungen und bieten mit Spiel und Kreativität einen handlungsorientierten Zugang zum Museum. Wissen wird dabei ganz nebenbei mit viel Spaß vermittelt.

So lädt die Reihe KUKI alle 14 Tage Kinder im Alter zwischen 6 und 10 Jahren ein, in der Werkstatt zu basteln, bauen, erfinden, spielen, backen oder zu kochen. Auf die Kinder wartet immer eine spannende Aktion. So zu Beginn am 03.07.2021 das Herstellen von Schmuckstücke aus der Steinzeit. Und natürlich machen sie sich mit den Guides auch auf die Suche nach den Spuren, die diese Tätigkeiten in der Vergangenheit hinterlassen haben.

Aber auch die großen Tüftler können aktiv werden. In der Reihe Werkstatt Groß und Klein warten an drei Sonntagen interessante Aufgaben auf Großeltern mit ihren Enkeln oder Eltern mit ihren Kindern. Hier können sie zum Beispiel zu Beginn der Veranstaltungsreihe am 25.07.2021 gemeinsam in Zweier- oder Dreier-Teams Wetteruhren basteln und bauen. Und obendrein gibt es viel Spannendes während einer kurzen, familiengerechten Führung zu entdecken. So etwa wo sich im alten Bauernhaus des Museums Bauernweisheiten verstecken und was es mit diesen auf sich hat.

Und etwas später startet am 16.10.2021 dann auch wieder die sehr beliebte Reihe Doc Hu mit drei Experimentierkursen. Dabei können kleine Forscherinnen und Forscher im Alter zwischen 6 und 10 Jahren angeleitet von Doc Hu in 30 Experimenten Blitze erzeugen, Elektronen einfangen, mit Luftballons zaubern, eine Druckluftrakete fliegen lassen und vieles mehr.

Die genauen Themen und Termine sind auf der Homepage des Bomann-Museums Celle einsehbar. Dort findet man auch das Hygiene-Konzept für die Veranstaltungsreihen. Als Vorsichtsmaßnahme wird für alle Besucherinnen und Besucher eigenes Arbeitsmaterial bereitgehalten und die Arbeitsräume der Museumspädagogischen Werkstatt ständig gelüftet.

„Frische Luft stellt aber zunächst sowieso kein Problem dar“, sagt Museumspädagoge Adrian Schwinge. „Wir werden in diesem Jahr erstmals alle Veranstaltungen im Juli und August draußen im grünen Innenhof des Museums durchführen. An der frischen Sommerluft, durch Bäume und Pavillons vor Hitze und Regen geschützt, lässt es sich gleich noch besser ausprobieren, erkunden und kreativ sein. Also kommt ins Museum!“

Bomann-Museum Celle
Schloßplatz 7, 29221 Celle                              

PR





Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service".



Anzeige


Anzeige