Anzeige

Tag der offenen Impftür – Am Freitag, 13.8., gibt es mehrsprachige Beratung und Impfen ohne Termin

Landkreis CELLE. Impfungen und mehrsprachige Informationen ohne Termin gibt es am Freitag, 13. August im Celler Impfzentrum von 7:45 bis 13 Uhr und von 13:45 bis 18 Uhr. „Beide Angebote wurden letztes Mal gut angenommen, sodass wir es jetzt noch einmal anbieten wollen“, sagt Landrat Klaus Wiswe. „Jede Impfung zählt, um eine neue Coronawelle früh zu brechen!“

Ohne Termin können Interessierte, noch Skeptische aber vor allem auch Personen mit Sprachbarrieren sich mit Hilfe von Sprachmittlern über die Impfungen gegen das Covid-19-Virus informieren. Den ganzen Tag über stehen Ärzte für ausführliche Informations- und Aufklärungsgespräche zur Verfügung, um bei Zweifeln, Ängsten und Sorgen in Bezug auf die Impfung beratend zur Seite zu stehen und um über Risiken und Nebenwirkungen aufzuklären.

Dabei werden sie von Sprachmittlern und Dolmetschern des MiMi-Gesundheitsprojektes unterstützt. MiMi steht für „Mit Migranten für Migranten“. Aber auch die eingesetzten Ärzte sind mehrsprachig. Es geht darum speziell die Personengruppen anzusprechen, die bislang nicht erreicht werden konnten oder sich nicht angesprochen fühlen. „Ziel muss es sein, möglichst allen ein Impfangebot zu machen, um die vom RKI für notwendig erachtete Impfquote von 85 Prozent auch zu erreichen“, sagt Thimo Engels, Ärztlicher Leiter des Impfzentrums.

Am Freitag werden im Impfzentrum Sprachmittler oder Ärzte mit folgenden Sprachen helfend zur Seite stehen: Arabisch, Aserbeidschanisch, Englisch, Kurdisch, Türkisch, Russisch und Farsi.

Der Landkreis Celle bittet alle Bürgerinnen und Bürger des Landkreises Celle, diese Information mit Freunden, Nachbarn, Arbeitskollegen und Bekannten zu teilen, die vom diesem Angebot profitieren könnten.

Zusätzlich können sich am gleichen Tag jede und jeder Impfwillige aus dem Landkreis Celle ohne Termin mit dem Impfstoff der Wahl impfen lassen. Es werden nur und ausschließlich Erstimpfungen durchgeführt. Es kann zu Wartezeiten kommen, aber alle Impfstoffe werden vorrätig sein. Es können bis zu 400 Personen geimpft werden.

Das Angebot gilt ausdrücklich nur für Einwohner und Einwohnerinnen des Landkreises Celle. Geimpft werden können auch Kindern ab 12 Jahre. Mitzubringen sind lediglich Personalausweis oder ein gleichwertiges Dokument und, wenn vorhanden, der Impfausweis. Bei Kindern ab 12 Jahren muss eine Person, die das Sorgerecht hat, das Kind begleiten.

lkc






Anzeige


Anzeige