Anzeige

Marder löst Rettungseinsatz aus

WINSEN/Aller. Am Samstag, den 18.09.2021, um 03:30 Uhr, nahm ein aufmerksamer Nachtkurier ein elektrisches Blitzen an einer Dachrinne eines Wohnhauses im Rehrkamp in Winsen (Aller) wahr. In der Annahme eines Brandausbruchs alarmierte der Nachtkurier die Feuerwehr. Daraufhin erschienen die Feuerwehr, der Rettungsdienst und die Polizei. Wie sich dann im Weiteren herausstellte lag kein Brand vor. Stattdessen konnte im Gespräch mit der Anwohnerin in Erfahrung gebracht werden, dass das elektrische Blitzen von einem sogenannten „Marderschreck“ ausgelöst wurde, der Marder abschrecken soll und Beschädigungen am Haus verhindern soll. Der Marder selbst wurde vor Ort nicht mehr angetroffen.

ots






Anzeige


Anzeige