Anzeige

„Wi(e)der das Böse“: Finissage der Ausstellung am 9. Oktober

Okt 4, 2021 , ,

CELLE. Am Sonntag dem 10. Oktober endet die große Sonderausstellung „Wi(e)der das Böse. Annäherungen an das Unerklärliche“ im Bomann-Museum Celle. Zur Finissage am 9. Oktober ab 14 Uhr sind zahlreiche beteiligte Künstlerinnen und Künstler eingeladen.

Seit Mai zeigt das Bomann-Museum mit der Sonderausstellung 60 Künstlerinnen und Künstler und ihre Positionen zur Frage nach dem Guten und Bösen in der Welt. Sie analysierten, interpretierten, philosophierten oder machten sich zur Not einen Spaß dabei. Alte Antworten führten zu neuen Fragen; neue Fragen verlangten nach neuen Antworten.

Am Samstag dem 9. Oktober stehen rund 20 der Künstlerinnen und Künstler ab 14 Uhr im Museum den Besucherinnen und Besuchern für Fragen zu ihren Arbeiten, zu Gesprächen und Austausch zur Verfügung. Der Eintritt ist frei.

Abbildungen:

Gerhard Glück: Devil in disguise. (Tante Lenes Zuckerdose), Tempera/Acryl auf Karton, 2019

Rainer Ehrt: Kreuzfahrerschiff, Tusche/Acryl, 2017

SOBE (Peter Zimmer) Die Totsünden VII: Hochmut, Aquarell auf Papier, 2016–2019

Marian Kamensky: Ohne Titel, Mischtechnik, 2020

PR






Anzeige


Anzeige