Anzeige

Schlosstheater: Premieren im November

Okt 31, 2021 ,

CELLE. Auf fünf Premieren können sich die Theaterbesucher im November freuen.

MARIO UND DER ZAUBERER
von Thomas Mann, szenische Lesung mit Johann Schibli

Ein Mann mittleren Alters besucht mit seiner Familie eine Aufführung des Zauberers Cipolla. Was als spröde Unterhaltungsnummer beginnt, entpuppt sich bald als hypnotisches Spiel um Macht und Unterdrückung. Thomas Manns Erzählung ist ein scharfsichtiges Gesellschaftsbild, in dem der sonderbare Zauberer Cipolla zum Sinnbild eines politischen Verführers wird.

Premiere: Do 04.11.2021 – Malersaal | ENTER-Premiere am 02.11., 10:00 Uhr HALLE 19

DER VORNAME
Eine Gesellschaftskomödie von Matthieu Delaporte und Alexandre de La Patellière | Deutsch von Georg Holzer

Bei einem Abendessen in vertrauter Runde verkündet Vincent, seinen Sohn Adolphe nennen zu wollen. Die Situation entgleist und gut gehütete Geheimnisse kommen ans Licht. DER VORNAME ist eine kritische Gesellschaftskomödie in bester französischer Tradition: pointenreich, treffsicher und von großer Menschenkenntnis.

Premiere: Do 11.11.2021 – HALLE 19

THE BLACK RIDER
The Casting of the Magic Bullets
Musical von William S. Burroughs, Tom Waits und Robert Wilson

Wer die Förstertochter heiraten will, sollte schießen können. Darum halten Erbförster Bertram und seine Frau Anne den Jägerburschen Robert für den perfekten Schwiegersohn. Ihr schönes Käthchen dagegen hängt ihr Herz an den Amtsschreiber Wilhelm. Kerniger Kerl oder sensibler Schreiberling? Das soll ein Probeschießen entscheiden… Die Volkssage „Der Freischütz“ als wirkungsvolles Waldspektakel mit grandiosen Songs von Tom Waits.

Premiere: Fr 12.11.2021 – Schlosstheater

DER KLEINE DICKE RITTER
von Robert Bolt | Deutsch von Konstantin Küspert | für alle ab 5 Jahren

Familienstück zur Weihnachtszeit: Ritter Länglich ist ein leidenschaftlicher Ritter, der immer für das Gute kämpfen will. Doch der König und die anderen Ritter finden, dass sie nun einmal genug Drachen besiegt haben und eine Pause verdienen. Der kleine dicke Ritter Länglich jedoch gibt keine Ruhe. Also schicken ihn die anderen Ritter auf die abgelegenen Bulligrob-Inseln, um dem dortigen Baron – einem richtigen Fiesling – das Handwerk zu legen. Ein ungleiches Duell, in dem es auf Witz, Verstand und ein gutes Herz ankommt. – Robert Bolts auch durch die Augsburger Puppenkiste bekannt gewordene Märchenkomödie ist ein großer Ritterspaß für die ganze Familie.

Spieltermine im Celler Schlosstheater vom 18.11. bis 30.12.2021.

Familienvorstellungen an den Adventswochenenden und zwischen den Jahren.

ZUSAMMEN IST MAN WENIGER ALLEIN
nach dem gleichnamigen Roman von Anna Gavalda | Deutsch von Ina Kronenberger | Bühnenfassung von Ragna Guderian

Philibert, Nachkomme aus verarmtem Adel, nimmt in seiner geräumigen Pariser Wohnung drei ungleiche Mitbewohner*innen auf: Die Künstlerin Camille, die nachts putzen geht, den Koch Franck und seine eigensinnige Großmutter Paulette, die sich wehrt, in ein Altenheim abgeschoben zu werden. Eine Geschichte über Neuanfänge und die Kraft der Solidarität: witzig, charmant und liebevoll erzählt.

Premiere: Fr 26.11.2021 – Schlosstheater

Wiederaufnahmen

Ab dem 27. November spielen wir wieder EXTRAWURST (Komödie von Dietmar Jacobs und Moritz Netenjakob) in HALLE 19 und ab dem 02. Dezember ist AMADEUS im Schlosstheater zu sehen. Termine unter www.schlosstheater-celle.de

PR






Anzeige


Anzeige