Zum Inhalt springen
Anzeige
Anzeige

Ein „repräsentativer“ Platz im Alten Rathaus für das Onkologische Forum

  • Celle

CELLE. Seit Januar erfolgt die Kür des „Kunstwerks des Monats“ durch eine hochkarätig besetzte Jury. Die Vorgabe dabei: Falls das Werk verkauft wird, fließt der Erlös in die Arbeit des Onkologischen Forums mit seiner Krebsberatungsstelle und dem Palliativdienst.

von links nach rechts: Liane von Hoff, Thomas Edathy

Ab November stellen die Stadtwerke Celle nun dem Onkologischen Forum einen „repräsentativen“ Platz im
Alten Rathaus für die Ausstellung des Kunstwerks und zur Information über die kostenlosen Beratungs- und Hilfs-Angebote des Vereins zur Verfügung. „Die Stadtwerke sind ja seit längerem Mitglied des Onkologischen Forums und wir denken, dass wir so noch mehr Aufmerksamkeit für die bemerkenswerte Kunst-Aktion schaffen und zugleich den Bekanntheitsgrad der Hilfsangebote steigern können“, erläutert Thomas Edathy, Geschäftsführer der Stadtwerke Celle GmbH.

„Wir freuen uns sehr, dass uns an diesem zentralen Anlaufpunkt im Herzen der Altstadt diese neue
Möglichkeit Öffentlichkeitsarbeit eingeräumt wird“, so Liane von Hoff, Geschäftsführerin vom Onkologischen Forum.

Bis heute haben rund 50 Künstlerinnen und Künstler, auch Privatpersonen besondere Werke zur Verfügung
gestellt. Elf Mal kürte die Jury bislang ein Kunstwerk des Monats, das dann zusammen mit dem Spender
halbseitig in der Celleschen Zeitung vorgestellt wurde. Fünf dieser Werke fanden Käufer und erlösten bereits fast 7.000 €. Werke, die die Jury nicht kürte, gehen in der Regel zurück an den Spender. Einige Kunstwerke werden dem Onkoforum auch für eine nächste Auktion überlassen.

PR

Hinweis zu der Meldung
Diese Seite zeigt gesponsorten Marketing-Inhalt, Quell- und Informationslinks sowie extern eingespielte Banner und Flash-Anzeigen.


Anzeige