Anzeige

AfD: „Keine 2G-Regelung im Landkreis Celle – Nein zur Diskriminierung Ungeimpfter“

Landkreis CELLE. Die AfD-Fraktion im Kreistag Celle lehnt die vom niedersächsischen Ministerpräsidenten Stephan Weil geplante Einführung einer flächendeckenden 2G-Regelung vehement ab und fordert Landrat Axel Flader auf, sich für eine gleichberechtigte Teilnahme aller Menschen am öffentlichen Leben im Landkreis Celle einzusetzen.

AfD-Kreistagsmitglied Frank Pillibeit sagt hierzu: „Der geplante Lockdown für Ungeimpfte, der Medienberichten zufolge ganz Niedersachsen droht, ist verfassungswidrig (gemäß eines Gutachtens von Prof. Dr. Dietrich Murswiek), menschenverachtend, schikanös, völlig unlogisch und ohne jegliche wissenschaftliche Evidenz. Die Maßnahme ignoriert vollkommen die Tatsache, dass auch Geimpfte Personen das Virus weitergeben können. Offensichtlich versucht die vollkommen überforderte Landesregierung die mangelnde Wirkung der Impfstoffe zu vertuschen und die Ungeimpften als Sündenböcke für ihre verfehlte Politik darzustellen. Diese Vorgehensweise erinnert uns an dunkelste Kapitel deutscher Geschichte – Wehret den Anfängen! Ungeimpfte dürfen nicht zu Bürgern zweiter Klasse degradiert werden. Es steht jedem Menschen frei, zu entscheiden, ob er sich impfen lassen möchte oder nicht. Mit der Benachteiligung der Ungeimpften wird ein starker Druck auf diese Menschen ausgeübt, sich doch impfen zu lassen. Dieser Druck wirkt als indirekter Impfzwang und ist verfassungsrechtlich als Eingriff in das Selbstbestimmungsrecht über die körperliche Unversehrtheit sowie als Eingriff in das Recht auf Leben und die körperliche Unversehrtheit einzustufen (Artikel 2 Absatz 2 Satz 1 Grundgesetz). Zu Ihrem eigenen Schutz darf der Staat die Menschen nicht zwingen und zum Schutz Anderer bedarf es grundsätzlich keines Impfzwangs, weil die Geimpften ja (angeblich) durch die Impfung geschützt sind. Hinzu kommt , daß denkbare Langzeitrisiken der neuartigen Impfstoffe noch gar nicht systematisch erprobt werden konnten. Die massenhaften Impfungen haben insofern den Charakter eines riesigen Humanexperiments – auch der designierte Buundeskanzler Olaf Scholz bezeichnete die Geimpften bereits als „Versuchskaninchen“.Die AfD-Fraktion ist gegen eine Spaltung der Gesellschaft und eine Aufteilung in geimpft und ungeimpft. Es geht jetzt um die Rettung von Freiheit, Rechtsstaatlichkeit und Menschenwürde für alle Menschen.“

AfD-Fraktionsvorsitzender Jens-Christoph Brockmann ergänzt: „Das Robert-Koch-Institut selbst macht darauf aufmerksam, dass sich auch doppelt Geimpfte nicht nur abermals infizieren, sondern das Virus auch weitergeben können. Wörtlich heisst es dort: “In welchem Maß die Impfung die Übertragung des Virus reduziert, kann derzeit nicht genau quantifiziert werden.” 2G bietet also keine Sicherheit sondern täuscht Sie nur vor. Aus diesem Grund lehnt die AfD-Kreistagsfraktion sämtliche 2G-Regeln für den Landkreis Celle konsequent ab.“

PR






Anzeige


Anzeige