Zum Inhalt springen
Anzeige
Anzeige

Celle Drilling 2022 – Internationale Technologie-Konferenz in Celle

Die Celler Drilling wurde in diesem Jahr wieder als Präsenzveranstaltung statt. Expertinnen und Experten aus verschiedenen Nationen diskutierten in der Konferenz, wie tiefe Bohrungen laufend wirtschaftlich und technisch verbessert werden können. Dazu gab es insgesamt 28 Vorträge in zwei Sälen der Congress Union Celle.

Ein Schwerpunkt der Konferenz war die Erschließung und Nutzung der Tiefen-Geothermie. Dabei werden die jahrzehntelangen Erfahrungen aus der Erdöl-und Erdgasindustrie genutzt. Ziel ist es auch, die Energiewende und den Transformationsprozess der fossilen zu regenerative Energien zu unterstützen. Auf der Veranstaltung werden zudem neue Konzepte vorgestellt wie die CO2 neutrale Herstellung von Lithiumspeicher durch Nutzung der Geothermie als Energiequelle.

Bereits jetzt wurden in Celle einige Projekte mit der Geothermie umgesetzt. Im Rahmen der hohen Energiekosten ist die Geothermie stark gefragt und bietet eine lohnende Alternative.

Zur Kompensation und zum Übergang könnte man zudem auf die Erfahrung der Industrie setzen und die heimische Erdgasförderung von 5% aus 12% erhöhen und auch unabhängiger von Energieimporten werden. Diese Tiefenbohrungen (um die 5.000 Meter) bieten eine nach heutigen technischen eine sichere und zuverlässige Übergangslösung zur Sicherung der Grundversorgung.

Insgesamt nahmen 230 Teilnehmer aus 12 Nationen an der Celle Drilling teil. Ergänzt wurde die Tagung durch eine begleitende Ausstellung sowie durch eine Exkursion zur Forschungseinrichtung des Drilling Simulators Celle.

PR
Redaktion
Celler Presse
Foto: Celler-Presse.de

Hinweis zu der Meldung
Diese Seite zeigt gesponsorten Marketing-Inhalt, Quell- und Informationslinks sowie extern eingespielte Banner und Flash-Anzeigen.



Anzeige