Zum Inhalt springen
Anzeige
Anzeige

BUND: „Baum ab – nein danke – Hände weg von alten Bäumen!“

  • Celle

Die BUND-Kreisgruppe Celle plant einen Infostand (Ecke Hl.Kreuz/Zöllnerstraße) am 1.10.2022 ab 10.30 bis 14 Uhr zum Informationsaustausch mit Bürgerinnen und Bürgern. Dabei werden Unterschriften gesammelt, die dann an Oberbürgermeister Nigge übergeben werden. In Anlehnung an den „Klima-in-Not“-Beschluss sollen die Unterschriften in Bau-Planungen rechtzeitig mit einbezogen werden und zur Erhaltung des Baumbestandes führen.

Am Infostand haben Besucher Gelegenheit, sich solidarisch zu zeigen, indem sie sich vor dem von ihnen ausgesuchten Bild fotografieren lassen. Die engagierten Baumschützer sagen: „Hände weg von alten Bäumen“, denn bis ein nachgepflanzter Baum richtig groß ist, dauert es Jahrzehnte – vorausgesetzt, neugepflanzte Bäume werden ausreichend gepflegt/gewässert, sodass sie überhaupt anwachsen. Die Lindenallee in der Breiten Straße sollte ebenso erhalten werden, wie die Lindenallee auf dem Schützenplatz. Da könnte noch „drumherum“ geplant werden – insbesondere deswegen, weil nun die geplante Jugendherberge nicht mehr dort auf dem Schützenplatz vorgesehen ist.

Radikal-frühzeitige Baumfällungen (lange vor Baubeginn) bräuchten nicht zu sein, so der BUND, die Bäume könnten noch einige Zeit Sauerstoff und Lebensraum spenden – so z.B. am Gertrudenkirchen-Friedhof für die Ortsumgehung in Altencelle – bis ihr Wuchs-Standort durch eine Baumaßnahme in Anspruch genommen werden soll. „Bäume bieten wichtigen Lebensraum, kühlenden Schatten und sind CO2-Speicher“.

PR
Fotos: Helga Habekost

Hinweis zu der Meldung
Diese Seite zeigt gesponsorten Marketing-Inhalt, Quell- und Informationslinks sowie extern eingespielte Banner und Flash-Anzeigen.


Anzeige