Zum Inhalt springen
Anzeige
Anzeige

Nun doch Neubau der Bahnstrecke zwischen Hamburg und Hannover?

Medienberichten zufolge tendiere die Bahn zu einem Trassenneubau. Obwohl sich die niedersächsische Landesregierung gegen einen Neubau ausgesprochen hatte, wird die Bahn wohl eine Empfehlung für einen Neubau aussprechen. Konkrete Details dazu sollen Ende dieses Jahres vorgestellt werden.

Nachdem im Dialogforum in Celle im Jahre 2015 ein Einvernehmen für eine Alpha E-Variante hergestellt wurde, die einen weitgehenden Ausbau der Bestandsstrecken vorsah, schien eine Neubaustrecke – seinerzeit Y-Trasse – aus dem Spiel. Die Diskussion darum riss jedoch nicht ab. Landkreise und Städte, so auch die Landesregierung, positionierten sich eindeutig für Alpha E, während von Seiten der Bahn immer deutlicher ein Neubau in den Vordergrund rückte. Die Vorteile der kürzeren Strecke und geringeren Lärmbelästigung von Anwohnern würden dabei nicht ausschließlich den Neubau wahrscheinlicher machen, die Strecke würde nach Angaben der Deutschen Bahn auch noch 10 Jahre früher fertig werden, als die Alpha-E-Variante. Ganz im Interesse des Gütertransports von den Nordseehäfen gen Süden, was von Anfang an bei den jahrelangen Planungen im Fokus stand.

PR/Redaktion
Celler Presse

Hinweis zu der Meldung
Diese Seite zeigt gesponsorten Marketing-Inhalt, Quell- und Informationslinks sowie extern eingespielte Banner und Flash-Anzeigen.


Anzeige



Anzeige