Zum Inhalt springen
Anzeige
Anzeige

DorfFunk-App für die Gemeinde Südheide freigeschaltet

In der Gemeinde Südheide und der Dorfregion Südheide-Wietzendorf können die Menschen jetzt digital kommunizieren. Die Smartphone-App DorfFunk wurde freigeschaltet. Damit gibt es jetzt auch im Landkreis Celle „Digitale Dörfer“.

Das Projekt „Digitale Dörfer Niedersachsen“ wird als Kooperationsprojekt der Stiftung Digitale Chancen mit dem Fraunhofer-Institut für Experimentelles Software Engineering (IESE) durchgeführt und vom Niedersächsischen Ministerium für Bundes- und Europaangelegenheiten und Regionale Entwicklung für drei Jahre bis 2025 gefördert.

Zusammenhalt in den Dörfern stärken

Der Anstoß zur Nutzung kommt aus der Dorfregion Südheide-Wietzendorf. Der dortige Arbeitskreis beschäftigt sich seit 2021 mit den verschiedenen digitalen Diensten der Plattform und hat die Verwaltung und die Politik ins Boot geholt. Als das Land Niedersachsen das Projekt im Sommer 2022 landesweit ausgerollt hat, konnte durch die gute Vorarbeit gleich ein Förderantrag eingereicht werden. Ziel ist es, die dörfliche Kommunikation und so das Miteinander und den Zusammenhalt zu fördern. Gerade im ländlichen Raum ist es besonders wichtig, die digitale Teilhabe und die Daseinsvorsorge zu stärken.

Von Plausch bis Tausch

Die kostenlose DorfFunk-App kann über die jeweiligen App-Stores heruntergeladen und auf Endgeräten wie Smartphone oder Tablet installiert werden. Über www.dorf.app und

https://www.digitale-doerfer-niedersachsen.de/ findet man eine Schritt-für-Schritt-Anleitungen und Erklärvideos. Nach der Registrierung und Auswahl des Heimatdorfes können Bürgerinnen und Bürger sich einfach und schnell mit Informationen aus ihrem Dorf und Neuigkeiten aus den Rathäusern der Gemeinde Südheide versorgen, ihre Hilfe anbieten, Gesuche einstellen oder ganz zwanglos miteinander plauschen. Die DorfFunk App ist gedacht für alle Einwohnerinnen und Einwohner der Gemeinde Südheide und der Dorfregion. Die eigenverantwortliche Verwendung unterliegt selbstverständlich den Nutzungsbedingungen der App. Die Datenschutzinformationen sind unter folgendem Link abrufbar: https://www.digitale-doerfer.de/datenschutzinformation/  

DorfFunk-Reporterin oder Reporter werden

Die App ist das Herzstück im digitalen Dorf, kommt aber nicht ohne Helferinnen und Helfer aus. Denn damit der DorfFunk die neuesten Informationen aus der kommunalen Verwaltung, Vereinen, Organisationen oder der Kirchengemeinde direkt an Bürgerinnen und Bürger weitergibt, braucht es eine Quelle. Wer für seinen Verein offiziell Informationen und Ankündigungen veröffentlichen will, kann über https://www.niedersachsen.digitaledoerfer.de/reporterreporterinwerden/ einen Zugang beantragen und so Reporterin oder Reporter werden.

Wichtig zu wissen ist: DorfFunk ist nicht-kommerziell und werbefrei. Das Fraunhofer IESE stellt die Plattform bereit und kümmert sich um die technische Umsetzung.

Interessierte können sich auch bei der Gemeinde Südheide mit Stefan Isler, Fachbereichsleiter Ordnung, Soziales und innere Angelegenheiten, Telefon 05052 65 60, E-Mail: stefan.isler@gemeindesuedheide.de , in Verbindung setzen.

PR
Foto: 339731 / Pixabay

Hinweis zu der Meldung
Diese Seite zeigt gesponsorten Marketing-Inhalt, Quell- und Informationslinks sowie extern eingespielte Banner und Flash-Anzeigen.



Anzeige
Schlagwörter: