Zum Inhalt springen
Anzeige
Anzeige

Betroffenheit und Fassungslosigkeit anlässlich der Angriffe in Israel

Die deutsche Reisewirtschaft ist entsetzt über den terroristischen und brutalen Angriff der Hamas auf Israel. Unsere Gedanken sind bei allen betroffenen Menschen und ihren Angehörigen.

Mehrere hundert Reisende waren am Wochenende mit deutschen Reiseveranstaltern im Land unterwegs. Die Veranstalter haben sofort den Kontakt zu ihren Gästen aufgenommen – alle Gäste waren wohlauf. Über den Deutschen Reiseverband steht die Reisewirtschaft im Austausch mit dem Auswärtigen Amt.

Für die Gäste, die vorzeitig zurück nach Deutschland reisen wollten, haben die Reiseveranstalter die Rückreisen organisiert. Die überwiegende Mehrheit der Reisenden ist inzwischen in Deutschland angekommen, einige wenige werden heute noch ausgeflogen.

Für die nächsten Tage haben Veranstalter Reisen nach Israel abgesagt.
Das Auswärtige Amt rät in seinen Reise- und Sicherheitshinweisen aktuell dringend von Reisen nach Israel ab. (Stand Montag, 9. Oktober)

PR
Foto: rquevenco / Pixabay

Hinweis zu der Meldung
Diese Seite zeigt gesponsorten Marketing-Inhalt, Quell- und Informationslinks sowie extern eingespielte Banner und Flash-Anzeigen.



Anzeige