Zum Inhalt springen
Anzeige
Anzeige

Konzept für Neugestaltung des CD-Kasernen-Parkplatzes vorgestellt

In der Sitzung des Ausschusses für Klima, Umwelt, Verkehr und technische Dienste der Stadt Celle wurde gestern das eindrucksvolle Konzept zur Neugestaltung des Parkplatzes der CD-Kaserne vorgestellt.

Das ambitionierte Vorhaben zielt darauf ab, den bestehenden Parkplatz zu transformieren, um großzügige Grünflächen und Bepflanzungen zu schaffen, die nicht nur die Ästhetik, sondern auch die Umweltqualität der Region nachhaltig verbessern werden.

Trotz der Umgestaltung sollen 86 Parkplätze erhalten bleiben, darunter 4 Behindertenparkplätze und 32 Plätze vor dem THW-Gebäude. Das 8000 Quadratmeter umfassende Areal, das derzeit mit Betonplatten versiegelt ist, soll nicht nur begrünt, sondern auch ökologisch aufgewertet werden, indem die vorhandenen Betonplatten wiederverwendet und als Schottertragschicht eingesetzt werden.

Ein detailliertes Bodengutachten bescheinigte keine Auffälligkeiten, sodass eine unbedenkliche Weiterentwicklung des Geländes möglich ist. Darüber hinaus ist die Schaffung von 15 Fahrradparkplätzen vorgesehen, um auch alternative Mobilitätsformen zu unterstützen.

Besonders hervorzuheben ist die geplante Errichtung eines Foyers vor der Halle 19 des Schlosstheaters, was als separate Baumaßnahme angesehen werden kann. Fußgängerwege sowie ein Geländeweg werden über das gesamte Areal verlaufen, um eine komfortable und sichere Nutzung zu gewährleisten.

Die genaue Anzahl und Art der zu pflanzenden Bäume steht noch aus, jedoch ist gewiss, dass klimaresistente Sorten bevorzugt werden und das Schwammstadtprinzip zur Anwendung kommen wird. Des Weiteren sollen Ladesäulen installiert werden, um der wachsenden Nachfrage nach Elektromobilität gerecht zu werden.

Ein zentrales Anliegen des Projekts ist die nachhaltige Bewirtschaftung von Regenwasser. Hierfür soll das Dach- und Oberflächenwasser auf einer Fläche von 5000 Quadratmetern versickern können, wobei 2400 Quadratmeter davon vom Regenwasserkanal entkoppelt werden sollen.

Die Einbindung der Nutzer in die Planungsphase, einschließlich der CD-Kaserne, wurde positiv hervorgehoben. Auf die Frage, ob die vorhandenen Parkplätze ausreichen werden, konnte seitens des Referenten und der Verwaltung keine abschließende Antwort gegeben werden, was jedoch die Notwendigkeit und Dringlichkeit des Projekts unterstreicht.

Statement von Torsten Schoeps (Wählergemeinschaft Celle):
Der Parkraum des CD-Kasernenparkplatzes wird durch die Entsiegelung nur in geringerem Umfang wegfallen. Der Beton wird aufgebrochen und kann nach Untersuchungen des CD-Kasernenparkplatzes bedenkenlos recycelt und wiederverwendet werden.

Derzeit befindet sich das Vorhaben in der Vorentwurfsphase, wobei die Erneuerung von Leitungen und Kanälen ebenfalls geplant ist. Zu guter Letzt werden Fördergelder aus Entsiegelungsprogrammen in Anspruch genommen, um die Umsetzung dieses zukunftsweisenden Projekts zu unterstützen.

Die Neugestaltung des Parkplatzes der CD-Kaserne markiert einen bedeutenden Schritt in Richtung einer nachhaltigen und umweltfreundlichen Stadtentwicklung in Celle, die den aktuellen Anforderungen gerecht wird.

Redaktion
Celler Presse
Fotos: Celler-Presse.de

Hinweis zu der Meldung
Diese Seite zeigt gesponsorten Marketing-Inhalt, Quell- und Informationslinks sowie extern eingespielte Banner und Flash-Anzeigen.


Anzeige