Wahl-Café der vhs Celle mit reger Beteiligung

Print Friendly, PDF & Email

CELLE. Gleich zwei Wahlen stehen ins Haus: am 24. September wird der Bundestag gewählt und drei Wochen später, am 15. Oktober, der niedersächsische Landtag. Die vhs Celle als Einrichtung zur Erwachsenenbildung bietet regelmäßig vor Wahlen Veranstaltungen zu diesem Thema an und hatte heute zum Wahl-Café eingeladen.

Im Mittelpunkt der dreistündigen Veranstaltung, an der auch die lokalen Kandidaten verschiedener Parteien teilnahmen, standen Fragen wie  „Sie wollen wählen, wissen aber noch nicht so genau wen oder was?“ oder auch „Sie werden keinesfalls wählen? Dann finden Sie heraus, was aus Stimmen wird, die nicht abgegeben werden“.

Das Wahl-Café war ein Ort zum Diskutieren, zum Austauschen, zum Kennenlernen anderer Haltungen, zum Nachdenken und vielleicht auch eine Gelegenheit, die eigene Position zu überdenken.

Geklärt wurden an diesem Nachmittag auch Fragen, was zum Beispiel der Wahl-O-Mat ist und wie aussagekräftig dessen Ergebnisse sind, was sich hinter Erst- und Zweit-Stimme verbirgt oder wie Wahlplakate die Wahlentscheidungen beeinflussen können.

Bei Kaffee und Kuchen konnten die Besucher auch mit den anwesenden Kommunalpolitikern ins Gespräch kommen.

Die Idee des Wahl-Cafés insgesamt wurde von allen Anwesenden als interessante Möglichkeit zum Meinungsausstausch und zur Information gewertet, allerdings muss auch bemerkt werden: Alle, die dabei waren, sind ohnehin politisch interessiert, wenn nicht sogar selbst Parteimitglieder, werden mit Sicherheit wählen gehen oder haben bereits per Briefwahl ihre Stimme abgegeben. Die Menschen, die ihr Wahlrecht nicht wahrnehmen werden und damit ihre Stimme verschenken, konnten auf diesem Wege leider nicht erreicht werden.

Redaktion
Celler Presse

Werbung:


%d Bloggern gefällt das: