TUI-Stiftung unterstützt 3D-Druck-Projekt des Hölty-Gymnasiums

Print Friendly, PDF & Email

CELLE. Schüler und Lehrer des Celler Hölty-Gymnasiums freuen sich über eine finanzielle Unterstützung ihres 3D-Druck-Projektes durch die TUI-Stiftung in Höhe von 800 Euro.

Bereits im Jahr 2016 hatte sich das Celler Gymnasium mit dem Projekt „3D-Druck für Mädchen“ bei der TUI-Stiftung im Rahmen deren Förderprogramm „Teamwork for Kids“ beworben. Anfang 2017 konnten sich die beiden Projektkoordinatoren Markus Fuchs von der TUI-infotec und Herbert Schütze vom Hölty-Gymnasium über eine Förderzusage freuen.

Um den Einstieg in diese neue Technologie zu erleichtern, hat im März 2017 die Firma Baker Hughes aus Celle eigens für das Hölty-Gymnasium eine viertägige Schulung zum Thema 3D-Druck veranstaltet. An dieser Schulung durften zehn Schülerinnen und drei Lehrer des Hölty teilnehmen.

Heute nun endlich ist der bestellte 3D-Drucker eingetroffen und die Schülerinnen der inzwischen gegründeten 3D-Druck-AG freuen sich, nun endlich ihre am CAD-System kreierten Objekte druchen und die Hand nehmen zu können.

Nicht nur die AG-Leiterin, Jennifer Chmelensky, Kunstlehrerin am Hölty, freit sich mit ihren Mädchen über den eingetroffenen Drucker, sondern auch Schüler aus mehreren „Jugend forscht“-Projekten und dem Roboter-Labor warten schon darauf, ihre bereits entworfenen Designs in die Realität umsetzen zu können.

Redaktion
Celler Presse

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser in dem Beitrag nicht erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: