Anzeige

Landtagswahl 2017: Sieg der Direktkandidaten von CDU und Niederlage der SPD-Direktkandidaten *** Aktualisiert

Okt 16, 2017

Stadt und Landkreis CELLE. Das Wahlergebnis im Wahlkreis Celle zwischen den Direktkandidaten Jörg Rodenwaldt und Thomas Adasch entwickelte sich zum Kopf-an-Kopf-Rennen, letzten Endes hatte Adasch im Endspurt mit 0,4 Prozentpunkten die Nase vor. Im Wahlkreis Bergen war Maximilian Schmidt mit 33,9 % gegenüber seinem Kontrahenten Jörn Schepelmann mit 43,3 % chancenlos.

Detaillierte Wahlergebnisse unter: //celler-presse.de/2017/10/15/ergebnisse-der-landtagswahl-2017/

Statement Jörg Rodenwaldt (SPD)

„Das Wahlergebnis ist für die SPD im Wahlbezirk und auf Landesebene hervorragend. Wir konnten in Celle mit 5,2 Prozent überdurchschnittlich zulegen und sind damit hier die stärkste politische Partei geworden. Es war ein klarer Wahlsieg von Stephan Weil und eine Bestätigung seiner Regierungspolitik. Damit bleibt die SPD auch in den nächsten fünf Jahren die zentrale gestaltende Kraft in Niedersachsen. Gerne wäre ich auch direkt für Celle in den Landtag eingezogen. Leider hat es nicht geklappt. Denn es fehlten mir am Ende 196 Stimmen. Ich gratuliere Thomas Adasch zum Gewinn und wünsche ihm viel Erfolg in Hannover. Bei den Wählerinnen und Wählern möchte ich mich für das Vertrauen recht herzlich bedanken“.

Statement Maximilian Schmidt (SPD)

„Ein bittersüßer Wahlabend: Ich freue mich sehr darüber, dass wir als SPD Niedersachsen einen überragenden Wahlsieg eingefahren haben und Stephan Weil erneut den Regierungsauftrag bekommen hat. Hier bei uns im Celler Land haben wir uns als SPD verbessert und ich persönlich darf 15.695 Mal Danke sagen an alle Menschen, die mich mit ihrer Erststimme unterstützt haben.

Gleichzeitig war am Abend auch klar: Ich werde dem neuen Landtag nicht angehören, da nur Direktmandate zählen und die Landesliste nicht zum Tragen gekommen ist. Damit endet eine spannende Zeit, in der ich neben viel erfüllender Arbeit sehr viel erlebt und gelernt habe. Ich gehe jetzt nicht in Sack und Asche, sondern werde nach ein bisschen Zeit zum Durchatmen einen neuen Weg gehen – und mein wichtigstes Amt behalte ich immer: Überzeugter Sozialdemokrat.

Mein herzlicher Dank gilt vor allem meinem Team, meinen Genossinnen und Genossen – und natürlich meiner Familie und meinen Freunden. Auf mehr Zeit mit Euch freue ich mich jetzt besonders.“

Statement Thomas Adasch (CDU)

„Ich bedanke mich aufs Herzlichste bei allen Wählerinnen und Wählern, die mir gestern bei der Landtagswahl Ihr Vertrauen ausgesprochen haben. Vor dem Hintergrund des Verlustes vieler Direktmandate von gestandenen CDU-Abgeordneten bin ich umso dankbarer für das Votum in Celle. Klar ist, und das möchte ich betonen, ich werde weiterhin für das Wohl Niedersachsens und meines Wahlkreises im politischen Hannover streiten. Das Wohl und eine gute Entwicklung meiner Heimat sind mir ein besonderes Herzensanliegen.“

Statement Jörn Schepelmann (CDU)

“Ich danke allen Wählerinnen und Wählern für das mir entgegengebrachte Vertrauen. Ihre Wahl ist für mich Ansporn und zugleich freue ich mich auf die Arbeit in Hannover zum Wohle unserer Heimat.
Als Ihr direkt gewählter Abgeordneter im Landkreis Celle werde ich mich gern für Sie einsetzen.
Das Ergebnis bei uns in Celle, mit zwei direkt gewählten Abgeordneten der CDU, ist für uns ein toller Erfolg und Bestätigung unserer Arbeit für das Celler Land. Ganz besonders möchte ich an dieser Stelle allen danken, die mich in den vergangenen Wochen und Monaten unterstützt haben. Der Rückhalt in der Partei und bei unsereren Mitbürgern hat mich sehr bestärkt.”

Redaktion
Celler Presse






Anzeige


Anzeige