Besichtigung von Heideklöstern

CELLE. Die Fahrt geht weiter! Am 4. August können zwei weitere Klöster der sechs Heideklöster besichtigt werden: Isenhagen und Wienhausen. Der hoch gewachsene Mann mit dem Kind auf dem Arm überragt andere nicht nur an Größe, sondern auch an Kraft: Christopherus ist der Namenspatron der klösterlichen Backsteinanlage in Isenhagen aus dem 13. Jahrhundert nahe Wittingen.

Seine fein gewebten Teppiche haben Weltruhm erlangt: fragile Stickereien aus Wolle und Seide vereinen biblische und mythologische Bildmotive des Hochmittelsalters unter den malerisch reich ausgestalteten Gewölben des Klosters in Wienhausen. Start 8:30 Uhr mit dem Reisebus auf dem Parkplatz beim Jugendhaus der Kirchengemeinde St. Cyriacus in Celle-Groß Hehlen (Lange Straße 44). Mittag ist in einen gemütlichen Landgasthof in Räderloh. Kaffee getrunken wird dann im Kloster-Kaffee in Wienhausen. Ankunft gegen 18:00 Uhr in Groß Hehlen. Kosten 39,00 € Anmeldungen bis 30. Juli im Gemeindebüro, Ev.-luth. Kirchengemeinde St. Cyriacus in Celle (Tel.: 05141-51540)“

PR

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: