„Land in Sicht“: Am 1. August Aktion zum Weltübertlastungstag

„Land in Sicht“: Am 1. August Aktion zum Weltübertlastungstag

26. Juli 2018 Aus Von Celler Presse

CELLE. Die Gruppe „Land in Sicht – Transition“ (LIST) weist mit einer kleinen Aktion auf den WORLD OVERSHOOT DAY 2018 hin. Am Mittwoch, den 1. August, werden mit einem Transparent und Flyern Mitbürgerinnen und Mitbürger darauf aufmerksam gemacht, dass der Weltüberlastungstag erreicht ist. Am 1. August haben die Menschen alle natürlichen Ressourcen aufgebraucht, die die Erde innerhalb eines Jahres regenerieren und nachhaltig zur Verfügung stellen kann, heißt es in dem Aufruf.

Ab dann gehe es in den „Dispo“. Der Unterschied jedoch sei: “Wir Menschen zahlen nie zurück, was wir bei der Natur an Schulden machen.“

Der Deutsche Erdüberlastungstag 2018 war schon am 2. Mai. Wäre der Ressourcenver¬brauch der Weltbevölkerung so groß wie in Deutschland, dann hätte sie schon bis zu diesem Zeitpunkt die regenerierbaren Ressourcen verbraucht, die ihr für das gesamte Jahr zur Verfügung stünden.

„Weitermachen wie bisher würde heißen, dass wir im Jahre 2030 schon zwei Erden bräuchten und vielleicht 2050 dann drei Erden,“ sagt Jürgen Knirsch, Experte für nachhaltigen Konsum bei Greenpeace.

PR





Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service".



Anzeige


Anzeige