Ein Tier bleibt verschwunden

GARßEN. Unbekannte hatten im Zeitraum zwischen dem 18. und 20. Juli mutwillig den Zaun der Weide im sogenannten Schweinebruch, zwischen den Ortsteilen Garßen und Bostel, durchschnitten, wodurch die darauf befindlichen Galloway-Rinder ausbüxten. Obwohl der Großteil der Tiere zeitnah wieder eingefangen werden konnten, blieb ein Rind bislang verschwunden und streift vermutlich noch in der Nähe der Weide umher.

Der Halter der Rinder sorgt dafür, dass dem Tier außerhalb der Weide ausreichend Wasser zur Verfügung steht. Von dem Galloway geht grundsätzlich keine Gefahr aus, jedoch sollte bei Sichtung des Tieres die Polizei Celle unter der Rufnummer 05141/277324 verständigt werden.

ots

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: