Tag des offenen Denkmals auf dem Tietjenhof in Bleckmar

BLECKMAR. Am 9. September lädt Elke von Meding zum Tag des offenen Denkmals auf dem Tietjenhof in Bergen-Bleckmar, Hinter den Höfen 7, ein. Der Tietjenhof liegt im alten Dorfkern von Bleckmar, das bereits 866 in einer Urkunde der Billunger erwähnt wird. Auch die anderen alten Hofstellen, die das ursprüngliche Dorf Bleckmar bildeten, laden mit den Figuren zum „Leben früher auf dem Land“ zu einem Rundgang ein.

Der Tietjenhof wird 1587 zum ersten Mal urkundlich erwähnt und ist ein Zweiständerhaus mit Reetdach. Der historische Doppelspeicher trägt die Jahreszahl 1762. Um 11 Uhr und um 15 Uhr erzählt Elke von Meding etwas aus der Geschichte des Hofes und seiner Bewohner. Außerdem zeigen die behutsamen Renovierungen – moderne Sprossenfenster, Lehmdämmung und neu verlegtes Feldsteinpflaster – wie man auch heute in einem alten Haus wohnen kann. Ab 14 Uhr gibt es in der gemütlichen Bauernhausdiele Kaffee und Kuchen. Schauen Sie doch einfach mal vorbei.

PR

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: