Tonne: „Gute Bildung für alle Kinder und Jugendlichen in Niedersachsen ist ein Kernanliegen der Landesregierung“

NIEDERSACHSEN. Seit Mitte November ist die rot-schwarze Landesregierung ein Jahr im Amt. Mit der Broschüre „Gute Bildung für alle – Bildungsland Niedersachsen 2018“ hat das Niedersächsische Kultusministerium eine erste Zwischenbilanz in dieser Legislaturperiode gezogen.

„Gute Bildung für alle Kinder und Jugendlichen in Niedersachsen sicherzustellen, ist ein Kernanliegen der Landesregierung. Gute Bildung sichert Zukunftschancen und damit auch die Zukunftsfähigkeit unseres Landes. Wir wollen, dass alle Kinder und Jugendlichen unabhängig von ihrer Herkunft den gleichen Zugang zu Bildung haben. Teilhabe für jedes einzelne Kind ist unser Anspruch. In der Bildungspolitik hat die Landesregierung im ersten Jahr der Legislaturperiode bereits bedeutsame Akzente gesetzt und zentrale Vorhaben erfolgreich realisiert“, betont Kultusminister Grant Hendrik Tonne. „Diesen Weg wollen und werden wir auch konsequent weitergehen.“

In der Broschüre werden exemplarisch zwölf eingeleitete Maßnahmen und Vorhaben der Landesregierung – wie die gebührenfreie frühkindliche Bildung oder die Stabilisierung der Unterrichtsversorgung – dargestellt. Dazu wird im Ausblick der Blick auf wesentliche Vorhaben im kommenden Jahr gerichtet.

Die Broschüre „Gute Bildung für alle – Bildungsland Niedersachsen 2018“ finden Sie im Anhang und ist zudem abrufbar im Internet unter: MK_Jahresbilanz_Broschuere_DIN_C5_v05_WEB.pdf

PR

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: