Öffentliche Sitzung der Verbandsversammlung des Abwasserverbandes Matheide

Print Friendly, PDF & Email

LACHENDORF. Am 14. März 2019 findet um 16.00 Uhr im „Olen Drallen Hof“ in Lachendorf die öffentliche Sitzung des Abwasserverbandes Matheide statt. Treffen ist bereits um 15:00 Uhr auf der Kläranlage Lachendorf, Westerkampsweg, zur gemeinsamen Inaugenscheinnahme des Baufortschritts.

Zum Umbau der Klärschlammstabilisierung auf der Kläranlage Lachendorf mit Zuwendungen aus der „EFRE-Förderung“. Der Abwasserverband Matheide wird im Sommer 2019 den Umbau der Klärschlammstabilisierung auf der Kläranlage Lachendorf in Betrieb nehmen. Dieser beinhaltet die Errichtung einer anaeroben Schlammstabilisierung (Faulung) und die Erweiterung des vorhandenen Betriebsgebäudes. Die Investitionen hierfür belaufen sich auf rund 3,900 Mio. € netto. Hierfür wurde neben dem neu errichteten Vorklärbecken und dem Faul- und Gasbehälter auch eine Erweiterung des vorhandenen Betriebsgebäudes notwendig, um Räumlichkeiten für die maschinentechnischen Anlagen zur Aufbereitung und zur Verwertung des Faulgases zu schaffen. Das Betriebsgebäude ist zur effizienten Nutzung der Abwärme des Blockheizkraftwerkes daher mit einer Zentralheizungsanlage ausgestattet worden.

Der Abwasserverband Matheide, zuständig für die kommunale Abwasserreinigung, hat sich zum Ziel gesetzt, einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz und zur CO2-Reduzierung zu leisten. Insgesamt sollen die umgesetzten Maßnahmen eine Minderung des Strombezugs vom Energieversorger von rd. 350.000 kWh/a und damit eine Einsparung von 199 t CO2-Äquivalente pro Jahr zur Folge haben. Im Vergleich zur Ist-Situation auf der Kläranlage Lachendorf bedeutet dies eine Reduktion um etwa 50 %. Dem Verband ist für diese Umbaumaßnahme eine Zuwendung in Höhe von 1.000.000 € bewilligt worden. Diese Zuwendung wird aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE)-Programmgebiet „Stärker entwickelte Regionen“(SER) gefördert und berücksichtigt hierbei Maßnahmen zur Energieeffizienz bei öffentlichen Abwasseranlagen März 2019.

PR

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser in dem Beitrag nicht erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: