Celles erster Kunstrasenplatz: Alle Förderer haben zugesagt

WESTERCELLE. Noch in diesem Jahr spielen Celles Fußballer voraussichtlich erstmals auf einem Kunstrasenplatz im Landkreis: Nachdem der Stadtrat und der Kreistag sowie die Regionalstiftung der niedersächsischen Sparkassen bereits ihre Förderzusage gegeben hatten, hat nun auch der Landessportbund einen positiven Förderbescheid an den VfL Westercelle verschickt. Somit stehen für den Bau von Celles erstem Kunstrasenplatz insgesamt Fördermittel von 589.000 Euro zu Verfügung. Zudem muss der VfL Westercelle gut 210.0000 Euro aufbringen.

„Wir haben inzwischen 50.000 Euro gesammelt und sind optimistisch, durch unsere geplanten Aktionen noch weiteres Geld für unser Projekt zu bekommen“, sagt der Projektverantwortliche vom VfL Westercelle Hans Weger. Zudem habe die Spartenversammlung im Januar einstimmig für eine Erhöhung des Spartenbeitrags um drei Euro pro Monat gestimmt. Mit diesem Geld soll ein Kredit finanziert werden.

Zuerst einmal sind aber weitere Aktionen geplant. So veranstaltet der VfL Westercelle bis zum Saisonende bei den Heimspielen der 1. und 2. Herren in der Bezirks- beziehungsweise Kreisliga eine Kunstrasen-Tombola. Der Erlös geht komplett zugunsten des Projektes „Kunstrasen“. „Zudem ist es uns gelungen, die Band ,Lady Sunshine & the Candy Kisses‘ für ein Konzert im Lindenhof zu engagieren – darauf sind wir sehr stolz“, sagt Weger. Deutschlands führende Schlagerband der Fünfzigerjahre gibt am 30. April ein etwa zweistündiges Konzert im Lindenhof. Es ist eins von nur zwei Konzerten in Celle in diesem Jahr überhaupt und der Höhepunkt einer Veranstaltung des VfL Westercelle im Rahmen des Projekts „Kunstrasen“. Das Programm wurde aktualisiert und erneuert, sodass auch langjährige Anhänger der Band auf ihre Kosten kommen werden. Die Veranstaltung im Lindenhof beginnt um 19.30 Uhr, Einlass ist ab 18 Uhr. Karten für das Konzert sind ab sofort im Kundencenter der Celleschen Zeitung erhältlich. Der Eintritt beträgt im Vorverkauf 15 Euro.

Bereits ab 18 Uhr wird am 30. April auf dem Lindenhof im Rahmen der Kunstrasen-Veranstaltung gefeiert, ab 22 Uhr wird dann im Sportheim in den Mai getanzt. Die Eintrittskarten für dieses Programm kosten 10 Euro und sind im Sportheim erhältlich. Die Konzert-Tickets berechtigen ebenfalls zum Tanz in den Mai im Sportheim Westercelle.

Unter dem Motto „Aus virtuell wird real“ können Unternehmen und Privatpersonen zudem Parzellen auf einem virtuellen Kunstrasenplatz erwerben und so das Projekt unterstützen. Eine Parzelle kostet 50 Euro. Für 250 Euro, 500 Euro oder 1000 Euro gibt es verschiedene Sponsoren-Pakete, die zusätzlich auch eine Plakette am Kunstrasenplatz beinhalten. Alle Informationen dazu gibt es im Internet unter kunstrasen.vflfussball.de.

„Wir sind sehr dankbar für die Unterstützung, die wir erhalten“, sagt Westercelles Fußball-Spartenleiter Christopher Menge, der zum Beispiel die Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung lobt. „Bei der Baugenehmigung wurde das Projekt zwar kritisch unter die Lupe genommen, aber die Zusammenarbeit war sehr konstruktiv“, so Menge. Inzwischen liegt Baurecht vor. „Unser Architekt bereitet jetzt die Ausschreibungen vor“, sagt Menge. „Dann kann es hoffentlich bald mit dem Bau losgehen.“ Schließlich sollen im nächsten Winter Celles Fußballer auch bei schlechtem Wetter spielen und trainieren können – auf dem erstem Kunstrasenplatz im Landkreis Celle.

Spenden für das Projekt Kunstrasenplatz werden nach wie vor gerne entgegengenommen. Unter dem Stichwort „Kunstrasen“ können Spenden auf das Konto des VfL Westercelle (IBAN: DE07 2575 0001 0000 1507 30) bei der Sparkasse Celle überwiesen werden.

PR
Foto: David Borghoff

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: