Pflanzen- und Kunsthandwerkermarkt im Wildpark Müden

MÜDEN/Örtze. Vom 30. bis 31. März 2019 in der Zeit von 10 bis 17 Uhr sind beim Spaziergang durch den Wildpark Müden nicht nur viele Tiere zu entdecken. Es präsentieren an diesem Frühlingswochenende ausgesuchte Kunsthandwerker, Gärtner und Floristen ihre Ware und Handwerke im Ambiente des Wildparks.

Angeboten werden ausgefallene Kreationen aus Stoff, Keramik, Wolle und Fell, Mode für Kinder und Erwachsene, gewebtes und gesticktes, sowie Wohnaccessoires und Kerzen. Accessoires für Sie und Ihn aus den verschiedensten Materialien, Hüte, Mützen, Tücher, Taschen, Portemonnaies. Auch viele Dinge für Haus und Garten warten auf die Besucher des Wildparks im Örtzetal, wie Gartenkeramik und künstlerische Objekte aus Metall, Holz, Beton und Fiberglas, sowie Upcycling Artikel.Eine Vielzahl an Frühlingsblühern, Stauden, botanische Raritäten, Gewürz- und Heilkräutern können bewundert und erworben werden. Der Markt wird ergänzt durch regionale Spezialitäten wie Wurst, Eier, Gemüse, Marmelade, Gewürze, Tee, Obst und süßen Sachen.

Ein Kettensägenkünstler zeigt am Sonntag um 11:15 Uhr und 13:15 Uhr sein Können. In der Kreativecke wird es ein Bastelangebot für die Kleinen geben und die Eventfalknerei präsentiert dreimal täglich ihre Flugschau.

Für das leibliche Wohl ist mit verschiedensten Leckereien wie Bratwurst, Pizza und Crêpes gesorgt.

Zusammen mit dem Faßberger Bürgerbus e.V. hat der Wildpark Müden für den Pflanzen- und Kunsthandwerkermarkt an beiden Tagen, einen Shuttleservice eingerichtet. Vom Lönsstein (Hügelgräber am Wietzeberg) und vom Faßberg-Müden Bahnhof fährt dieser zu jeder vollen Stunde und bei Bedarf die Gäste, zwischen 10.00 und 17.00 Uhr, zum Wildpark und auch wieder zurück. An beiden Haltestellen stehen ausreichend Parkplätze zur Verfügung. So möchte der Wildpark Müden nicht nur den Verkehr und die begrenzte Anzahl an Parkflächen entlasten, sondern auch eine praktische Anreise für Besucher aus der Nachbarschaft bieten.

Wildpark Müden:
Der Wildpark Müden zeichnet sich besonders durch seine großen Gehege und artgerechten Tierhaltung aus. Der Artenreichtum umfasst rund 30 Arten mit ca. 200 Tieren und bietet den Besuchen die Möglichkeit nahen Tierkontakt zu bekommen. Der ganzjährig geöffnete Park im idyllischen Tal der Örtze, besticht durch seine ruhige Lage und eine angenehm familiäre und gemütliche Atmosphäre. Die Gäste des Wildparks können bei den täglichen Fütterungen auf unterhaltsamer Art und Weise viel Wissenswertes erfahren und den Tieren ganz nah kommen.

Von März bis Oktober machen die täglichen Flugschauen der Eventfalknerei, mit Greifvögeln und Eulen, den Besuch zu einem Erlebnis für die ganze Familie.

PR

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: