Adelheidsdorfer Lauf-AG nimmt am 43. Springe-Deister-Marathon teil

ADELHEIDSDORF. Die Adelheidsdorfer Lauf-AG hat auch in diesem Jahr wieder am Springe-Deister-Marathon teilgenommen. Hochmotiviert ist eine überschaubare Mannschaft die beliebte Fünf-Kilometer-Strecke am Deisterrand gelaufen. Insgesamt liefen immerhin 64 Frauen und 96 Männer diese Distanz. Und glücklicherweise war es nicht annähernd so kalt wie im Vorjahr.

Axel Kiehne, der nach längerer Unterbrechung wieder eingestiegen ist, sagte: „Es lief gut: 32:30 Minuten nach fast einem Jahr Verletzungspause – 2:30 Minuten schneller als geplant.“ Mira Apelt und Pia Mohwinkel waren die Jüngsten im Bunde. Die beiden Neunjährigen liefen vergnügt und Hand in Hand bei 40:57 Minuten durchs Ziel.

Schnellste Adelheidsdorfer wurden Lennard Frommer mit 25:25 Minuten (41. unter der Männern) und Jonah Stolte mit 26:04 Minuten (47. unter der Männern). Als Dritter vom Adelheidsdorfer Team lief Jürgen Stolte mit 30:21 Minuten ein. Schnell war man bei dem Fünf-Kilometer-Lauf aus dem Ort unweit des DRK-Blutspendezentrums raus. Es folgte bald eine lange und stetige Steigung, ehe es am Jagdschloss wieder zwei Kilometer stetig bergab in Richtung Ziel ging. Lennard Frommer resümierte am Ende: „Das Schönste am Lauf war, als es endlich bergab ging.“

Matthias Blazek
Fotos: Melanie Apelt

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: