Sportler der Adelheidsdorfer Lauf-AG werden beim Meinerser Abendlauf reichlich angefeuert

ADELHEIDSDORF. Der Meinerser Abendlauf zählt seit vielen Jahren bereits zu den beliebteren Läufen der Adelheidsdorfer Lauf-AG. Da drückt man auch schon mal ein Auge zu, gibt es halt keinen der begehrten Stempel im Laufpass der Region Hannover. Aber es ist halt nicht weit weg von zu Hause, und es gibt immer wieder ein schönes Rahmenprogramm, leckeres Obst und viel Zuspruch von der Bevölkerung.

Zeigen gute Erfolge in Meinersen (hinten von links): Jan Pauluhn, Lara-Malin Blazek, Ingo Zachert, Christina Heins und Frank Heins und im Vordergrund Mira Apelt und Pia Mohwinkel.

Pünktlich zum Start auf der 5-Kilometer-Distanz kamen ein paar kräftigere Windböen auf, und es fing es auch leicht an zu regnen. Beim Passieren der Kilometermarke 2, so Läufer Frank Heins, sei das Wetter dann deutlich besser geworden, und es habe aufgehört, zu regnen. Die den Läufern bekannte Strecke führte durch ein schönes Waldgebiet. „Es war sehr angenehm, auf dem weichen Waldboden zu laufen“, so Frank Heins. „Im Wohngebiet wurden wir durch zahlreiche Zuschauer und Anwohner angefeuert.“

Nach dem Zieleinlauf gab es Wasser oder ein isotonisches Getränk, Bananen und Äpfel. Schnellste Läuferin der Adelheidsdorfer Lauf-AG war Lara-Malin Blazek. Sie wurde mit ihrer Zeit von
26:06 Minuten Zweite in der weiblichen Jugend unter 18 Jahren und 62. in der Gesamtwertung unter insgesamt 216 Startern.

Matthias Blazek
Foto: Sven Zorn

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: