Spaßmarsch in Bröckel

BRÖCKEL. Am Samstag, den 25. Mai veranstalteten der Förderverein der Ortsfeuerwehr Bröckel und die Ortsfeuerwehr Bröckel ihren diesjährigen gemeinsamen Spaßmarsch. Ab 10:00 Uhr in der Früh machten sich 28 Gruppen, darunter 7 Feuerwehren und 21 zivile Gruppen, auf den Weg um die zirka vier Kilometer lange Marschstrecke zu bestreiten.

Die Gruppenführer aller teilnehmenden Gruppen
Die Gruppe der Feuerwehr Wiedenrode an der letzten Station

An 11 Stationen galt es, diverse Aufgaben zu bewältigen. Neben dem Schätzen von Längen und Gewichten sowie Fragen zum Thema Allgemeinwissen, ließen sich ebenfalls einige actionreiche Spiele auf dem Laufzettel erahnen. Während die Teilnehmenden an einer Station mit Pfeil und Bogen schießen mussten, galt es an weiteren Stationen unter anderem Kisten zu stapeln und diverse Muttern auf Gewindestangen zu schrauben. Zurückgekehrt zum Feuerwehrhaus mussten dann Wasserbomben mittels Kübelspritze befüllt und in zwei Maurerkübel geworfen werden, je nachdem welcher Kübel getroffen, variierte die Punktzahl. Wichtig hierbei war, dass die Wasserbomben unversehrt blieben.

Die Gewinner des „Flotwedel-Pokals“ – die Feuerwehr Wiedenrode

Nachdem alle Gruppen gegen 19:30 Uhr wieder am Feuerwehrhaus eingetroffen waren, bedankten sich Ortsbrandmeister Sven Meyer und sein Stellvertreter Thomas Wittenberg bei allen Helfern und Teilnehmer für ihr Erscheinen und leiteten somit die Siegerehrung ein. Als beste zivile Gruppe ging hierbei die Gruppe der Schützengesellschaft Bröckel-Wiedenrode hervor, welche den zweiten Platz belegte. Als Gesamtsieger ging die erste Gruppe der Feuerwehr Eltze aus der Region Hannover hervor. Einen guten sechsten Platz erreichte die Ortsfeuerwehr Wiedenrode, welche somit den sogenannten Flotwedel-Pokal, gestiftet von Samtgemeindebürgermeister Pohndorf, für sich gewinnen konnte.

Abschließend luden Meyer und Wittenberg zu einem gemütlichen Abend zum gemütlichen Beisammensein ein.

Marcel Neumann
Fotos: Marcel Neumann

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: