Anzeige

Maine-Coon-Katze von Gleisen im Bremer Hauptbahnhof gerettet

BREMEN. Eine schwarze Katze namens `Rosine´ hatte Glück im Unglück, als Bundespolizisten sie von den Gleisen im Bremer Hauptbahnhof gerettet haben. Ihr Frauchen war am Freitagabend in einen IC Richtung Berlin eingestiegen, als sich die Tür schloss. Dabei hielt sie den Transportkasten noch hinter sich: Dieser wurde so unglücklich eingeklemmt, dass sich der Boden löste und mitsamt der sogenannten Maine-Coon-Katze draußen auf den Bahnsteig fiel. Panisch flüchtete Rosine über mehrere Gleise und wurde sogar unter durchfahrenden Zügen gesehen.

Eine Bundespolizistin konnten sie schließlich eine halbe Stunde später nach der Ausfahrt eines Zuges von Gleis 7 beruhigen und vorsichtig ergreifen. Mit Streicheleinheiten und Wasser versorgt, wurde Rosine um 19:45 Uhr an den erleichterten Ehemann der Frau übergeben.

ots






Anzeige


Anzeige


Anzeige