Technikratgeber für den Sommer

CELLE. Wer im Physikunterricht gut aufgepasst hat, weiß, dass Hitze Form und Verhalten von Stoffen verändern kann. Das gilt auch für unterschiedliche Komponenten im und am Fahrzeug. Marc Schnoor, Leiter der TÜV-STATION Celle weiß, worauf man jetzt achten sollte.

Frostschutz auch an heißen Tagen?: Frostschutzmittel im Sommer verwenden – das klingt erst einmal unnötig. „Trotz hoher Temperaturen ist das richtige Gemisch an Frostschutzmittel und Kühlwasser aber wichtig für den Motor. Die Mittel enthalten Additive, die das Kühlsystem des Wagens vor Kalk und Rost schützen. Zudem erhöht es den Siedepunkt des Kühlwassers und sorgt dafür, dass die Wärme besser abgeleitet werden kann“, weiß Marc Schnoor, Leiter der TÜV-STATION Celle.

Kurzfristig ist es in den Sommermonaten zwar möglich, kalkarmes oder besser noch destilliertes Wasser in den Kühlwasserbehälter nachzufüllen. Langfristig sollte jedoch der Inhalt fachgerecht durch das korrekte Gemisch gemäß Herstellerangaben ersetzt werden. „Auch dabei ist Vorsicht geboten“, sagt der TÜV-Experte. „Mischt man unterschiedliche Frostschutzmittel miteinander, so kann das schlimmstenfalls zu Motorschäden führen.“ Wer sich nicht sicher ist, sollte den Kühlwasserbehälter vom Profi in der Werkstatt des Vertrauens
befüllen oder zumindest die Befüllung überprüfen lassen.

PR
Foto: iStock_ollo

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: