Anzeige

Hilfsfahrservice am Bahnhof Eschede

ESCHEDE. Die Gemeinde Eschede bietet ab sofort in Kooperation mit dem regional zuständigen Taxiunternehmen Groth einen Hilfsfahrservice für beeinträchtigte Menschen am Escheder Bahnhof an.

Aufgrund der baulichen Gegebenheiten am Bahnhof Eschede ist es gerade für Rollstuhlfahrer/innen nicht möglich von einem Gleis zum anderen zu gelangen. Die eingegangene Kooperation soll dieses Problem lösen. Die Fahrzeuge des Taxiunternehmens sind zum Großteil für den Rollstuhltransport aufgerüstet worden. Der technischen Umsetzung steht daher nichts im Wege. Da die Kosten für eine Fahrt von der Hermannsburger Straße in die Bahnhofstraße und andersherum nicht unerheblich sind, kommt hier die Gemeinde Eschede ins Spiel. Gegen Vorlage des entsprechenden Schwerbehindertenausweises beim Taxifahrer ist von der zu befördernden Person lediglich ein Fahrtpreis von 1,50 € zu bezahlen. Die übrigen Fahrtkosten übernimmt die Gemeinde Eschede. Die Abrechnung läuft dabei zwischen Taxiunternehmen und Gemeinde, die Fahrgäste brauchen sich um nichts weiter zu kümmern.

Das einige, was die Fahrgäste tun sollten, ist rechtzeitig beim Taxiunternehmen Groth unter 05148 / 9 12 54 45 anzurufen und eine Beförderung anzufragen, damit auch ganz sicher ein Taxi bereitsteht. Für Fragen zu diesem Thema steht Ihnen Ihr Rathausteam der Gemeinde Eschede unter 05142 / 411 0 natürlich gern zur Verfügung.

PR
Foto: Gemeinde Eschede





Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service".



Anzeige


Anzeige