Promillefahrer mit Ausfallerscheinungen

HAMBÜHREN. Zwei Zäune und ein Verkehrszeichen sind gestern Abend einem alkoholisierten Autofahrer auf dem Weg nach Hause zum Opfer gefallen. Mit mehr als 2,2 Promille war gestern Abend gegen 20:30 Uhr ein 75 Jahre alter Mann aus Hambühren mit seinem Ford auf der L 298 unterwegs. Beim Durchfahren eines Kreisverkehrs in Südwinsen touchierte er zunächst ein Verkehrszeichen und beschädigte es. Anschließend fuhr er weiter nach Hause und prallte gegen zwei Zäune seiner Nachbarn. Die Polizei traf den Mann an seinem PKW zu Hause an. Der Beschuldigte musste mit zur Blutprobe; sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

ots

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: