Alter Baustoff neu angewendet – Lehmbauseminar im Museumsdorf Hösseringen

HÖSSERINGEN. Am Sonnabend und Sonntag, dem 14. und 15. September, jeweils von 10:30 Uhr bis 15 Uhr, erläutert Lehmbauer Matthias Kiemann im Rahmen eines Lehmbauseminars, welche Vorzüge das Material Lehm in vielen Bereichen zur besten Wahl machen. Dabei demonstriert er die verschiedenen Techniken des Lehmbaus, die dann von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern selbst ausprobiert werden.

Lehm ist einer der ältesten Baustoffe der Menschheit. Über Jahrtausende hinweg hat er sich als verlässliches und vielseitiges Material bewährt und völlig zu Recht hält er seit einiger Zeit wieder vermehrt Einzug auch in den modernen Hausbau. In der Denkmalpflege und in der Sanierung war Lehm ohnehin nie verzichtbar. Die Kosten inklusive Eintritt und Material betragen 96 Euro. Um Voranmeldung bis zum 13. September bei Matthias Kiemann, Tel. 05148 911927, mobil 0151 11800201, Mail: matthias-kiemann@t-online.de, wird gebeten.

PR

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: