Sonder-KUKI: Doc Hu lässt die Atome tanzen! Naturwissenschaftliche Experimente im Bomann-Museum

CELLE. Die beliebte Reihe geht in die nächste Runde! Am 10. Oktober lädt „Doc Hu“ wieder von 14.00 Uhr bis 15.30 Uhr alle kleinen Nachwuchswissenschaftler (Grundschülerinnen und Grundschüler zwischen 6 und 10 Jahren) zum Experimentieren in die museumspädagogische Werkstatt des Bomann-Museums Celle ein.

Was wäre Celle ohne seine großen Unternehmer wie Harry Trüller und Wilhelm Berkefeld? Aber kein Unternehmer kommt ohne Erfindung aus. Und hinter jeder Erfindung stecken große Erkenntnisse aus spannenden, wissenschaftlichen Experimenten! Wie funktioniert eine Dampfmaschine, ein Elektro- oder ein Heißluftmotor? Wie funktioniert ein Dampfschiff oder ein U-Boot? Das fragt ihr euch auch? Dann kommt in die museumspädagogische Werkstatt des Bomann-Museums: Dort klärt euch Doc Hu in 30 faszinierenden Experimenten auf! Gemeinsam erzeugt ihr Blitze, fangt Elektronen ein, zaubert mit Luftballons, lasst eine Druckluftrakete fliegen, baut aus einem Taschentuch einen Akku und erzeugt Strom aus Licht oder Wärme. Und wer weiß: Vielleicht gelingt euch die nächste große Erfindung! Der Physikochemiker, Fach- und Hochschuldozent Dr. Michael Huber entwickelt seit vielen Jahren einfache Experimente für den Schulunterricht.

Es sind noch Plätze für diese KUKI Veranstaltung frei, Anmeldung unter Tel. 05141/12-4556,
Kosten: 5,00 EUR

Bomann-Museum Celle
Schloßplatz 7, 29221 Celle

PR

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: