KUKI: Auf den Spuren von Bomanns alten Kinderspielen

CELLE. Am Samstag, dem 21. September von 11.00 Uhr bis 12.30 Uhr lädt die museumspädagogische Werkstatt des Bomann-Museums wieder zu KUKI – KulturKinderleicht – ein. Dabei werden das Leben von Kindern vor 200 Jahren entdeckt und deren Spiele und Spielzeug ausprobiert.

Wie verbrachten Kinder früher ihren freien Nachmittag, als es noch keine Elektrizität, Fernsehgeräte oder Computer und Smartphones gab? Welche Unterschiede gab es auf dem Land und in der Stadt? Was finden wir draußen in der Natur an Material, mit dem wir basteln oder etwas ausprobieren und spielen können?

Nach einem Gang durch das alte Bauernhaus und das bürgerliche Kinderzimmer werden gemeinsam einige alte Kinderspiele ausprobiert: Murmelbahn, Eierlaufen, Dosenwerfen, Sackhüpfen und Boote um die Wette wickeln. Bei gutem Wetter kann im Museumsinnenhof mit Steckenpferden und Stelzen geübt werden. Und in der museumspädagogischen Werkstatt werden königliche Bilboquet (Fangbecher) gebastelt und getestet.

Es sind noch Plätze für diese KUKI Veranstaltung frei, Anmeldung unter Tel. 05141/12-4556,
Kosten: 5,00 EUR

Bomann-Museum Celle
Schloßplatz 7, 29221 Celle

PR

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: