Evangelische Stiftung Klein Hehlen: Benefizkonzert in der Klein Hehlener Bonifatiuskirche mit dem Trio a-Celle-rando

KLEIN HEHLEN. Die Evangelische Stiftung Klein Hehlen lädt zum traditionellen Herbstkonzert am Sonntag, dem 3. November 2019 um 17 Uhr in die Bonifatiuskirche Klein Hehlen ein. „Allein, zu zweit, zu dritt – Auf den Spuren der Triosonate quer durch Europa“ – so der Titel des Benefizkonzertes.

Das Trio a-Celle-rando wird im Konzert spannenden Fragen nachgehen: Aus welchen Bausteinen entwickelte sich die Mehrstimmigkeit, wie viele Spieler braucht eine Triosonate und warum wissen wir von manchen Barockkomponisten nur wenige Daten? Der Eintritt ist frei, um Spenden am Ausgang zugunsten der Ev. Stiftung Klein Hehlen wird herzlich gebeten.

Ausführende sind das Trio a-Celle-rando aus Celle mit Franz Müller-Busch, Blockflöten, Dorothee Knauer, Violine und Elisabeth Michaelis, Cembalo. Die Celler Musiker bieten ein besonderes Konzertformat an: Sie musizieren nicht nur auf Barockinstrumenten, sondern geben zusätzlich in einer Moderation Einblick in die Kompositionswerkstatt der Urheber. So soll in Musik und Wort gezeigt werden, wie sich die Triosonate im Laufe der Zeit aus einer einzigen Idee bis hin zu den großen Gedankengebäuden Johann Sebastian Bachs entwickelt hat. Die musikalische Reise führt dabei durch halb Europa, und so manche auch menschlich interessante und skurrile Seite der Komponisten wird nebenbei zur Sprache kommen.

Auf dem Programm stehen Werke von Jacob van Eyck, Dario Castello, Giovanni Antonio Pandolfi Mealli, Giovanni Battista Vitali, Joseph Bodin de Boismortier und Johann Sebastian Bach.

PR
Foto: Martin Knauer

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.





%d Bloggern gefällt das: