„Tradition bis Moderne XI“: Bomann-Museum zeigt Textilkunst

CELLE. Ab Freitag, dem 29. November zeigt das Bomann-Museum Celle ausgewählte Quilts aus dem Wettbewerb „Tradition bis Moderne XI“ der Patchwork-Gilde Deutschland e.V. Die Patchwork Gilde Deutschland e.V. schreibt regelmäßig den Wettbewerb „Tradition bis Moderne“ aus, mit dem Sie ihre Mitglieder aufruft, ihre besten Quilts für eine Ausstellung einzureichen.

Größen- und Farbvorgaben gibt es ausdrücklich nicht, nur eines ist allen Arbeiten gemeinsam: dass Sie aus Textilien hergestellt wurden und aus drei Lagen bestehen, die in dekorativer Weise – mit Quiltstichen – verbunden werden. Nach 2016 zeigt das Bomann-Museum nun wieder die Ergebnisse des aktuellen, elften Wettbewerbs. Arbeiten aller Stilrichtungen, von aufwändigen traditionellen Quilts über zeitgenössische Entwürfe bis hin zu Art-Quilts sind vertreten und lassen staunen über die Vielfalt der Möglichkeiten, mit Textilien, Nadel und Faden außergewöhnliche Kunstwerke entstehen zu lassen.

Bomann-Museum Celle
Schloßplatz 7, 29221 Celle

PR

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: