Feuerwehren aus Hustedt und Scheuen üben gemeinsam

CELLE. Am Samstagnachmittag führten die Ortsfeuerwehren Hustedt und Scheuen der Freiwilligen Feuerwehr Celle eine gemeinsame Einsatzübung in Hustedt durch. Ausgearbeitet wurde die Übung durch die Ortsfeuerwehr Hustedt.

Angenommen wurde ein Kellerbrand in einem Einfamilienhaus. Passanten hatten einen ausgelösten Rauchmelder festgestellt und die Feuerwehr über den Notruf 112 verständigt. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte der Feuerwehr Hustedt an der Einsatzstelle drang Rauch aus dem Gebäude. Das Feuer hatte sich, gemäß der Übungslage, bereits in den Treppenraum ausgebreitet. Das gesamte Gebäude war stark verraucht, vier Personen wurden vermisst.

Durch die Feuerwehr wurden sofort die Menschenrettung und die Brandbekämpfung eingeleitet. Durch die Haustür gingen mehrere Trupps unter Atemschutz in das Gebäude vor und konnten zwei Personen, die durch Puppen simuliert wurden, aus dem Haus retten. Eine weitere Person wurde im rückwärtigen Bereich, über eine Steckleiter, aus dem 1. Obergeschoss gerettet sowie eine weitere Person aus einem Fenster im Erdgeschoss.

Aus dem Keller des Gebäudes konnten die Einsatzkräfte eine Gasflasche bergen und das simulierte Feuer bekämpfen.

Florian Persuhn
Fotos: Feuerwehr Celle (F. Persuhn)

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.





%d Bloggern gefällt das: