SPD Bergen und Südheide beim Obstpflücken

BERGEN/SÜDHEIDE. Inspiriert von der Aktion „Gelbes Band“ und mit tatkräftiger Unterstützung der Bundestagsabgeordneten Kirsten Lühmann haben die SPD-Ortsvereine Bergen und Südheide am Sonnabend ein Obstpflücken entlang der Kreisstraßen 23 zwischen Offen und Sülze organisiert. Damit wertvolle Lebensmittel nicht verloren gehen, wurden reichlich Äpfel von den Bäumen geerntet und anschließend an die „Hermannsburger Tafel“ gespendet.

„Heimisches Obst und Gemüse ist viel zu schade, um ungenutzt zu verrotten. Das Ernteprojekt „Gelbes Band“ ist eine einfache und effektive Lösung, um dem entgegenzuwirken“, ist das Credo der Ortsvereine. Kirsten Lühmann und die SPD-Ortsvereine geben gerne die Empfehlung weiter, nach der Besitzer ihre Bäume und Sträucher farblich kennzeichnen sollen, wenn deren Früchte auch ohne direkte Rücksprache von jedermann geerntet werden dürfen; ein gelbes Band gegen Lebensmittelverschwendung. Die Selbstpflücker sammeln aber auf eigene Gefahr und auf die Bäume klettern ist dabei nicht erlaubt. Das Projekt ist Teil der bundesweiten Aktionswoche „rettet Lebensmittel“, die am 22. September startete. Etwa 1500 Bänder sind landesweit bereits in Umlauf. Wo die Bäume stehen und was zu beachten ist, erfahren Interessierte unter „www.zehn-niedersachsen.de/gelbesband“.

PR
Foto: Monika Oetke

Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein. Werbeartikel mit Werbeverlinkungen erkennen Sie zudem an der Kategorie "Anzeige".





%d Bloggern gefällt das: