Anzeige

„Verantwortung in der Demokratie übernehmen und dabei neue Wege gehen!“

Landkreis CELLE. Unter diesem Motto lädt der CDU-Kreisverband Celle am Samstag, 24. April um 10 Uhr, eine digitale Mitgliederversammlung zur Aufstellung der/des Landratskandidatin/en ein. Der Kreisvorsitzende Henning Otte MdB zeigt sich erfreut. „Mitgliedereinbindung und gleichzeitig verantwortungsbewusst mit der aktuellen Lage in der Corona-Pandemie umgehen. Das haben wir uns zum Ziel gesetzt.“ Dabei seien die Form- und Fristvoraussetzungen, die das Parteiengesetz vorgibt, sichergestellt.

Der Kreisvorstand und die Ortsvorsitzenden-Konferenz haben hierzu Axel Flader einstimmig zur Nominierung empfohlen. Bis zur Eröffnung des Wahlganges können weitere Bewerbungen möglich sein. Am Ende der Vorstellungsrunde wird ein Stimmenbild abgefragt, das aus rechtlichen Gründen allerdings anschließend schriftlich vorgenommen werden muss. Hierzu können dann alle Mitglieder des CDU-Kreisverbandes anschließend taggleich von 14-18 Uhr an fünf Standorten im Landkreis Celle ihre Stimme abgeben. Die Auszählung und die Bekanntgabe des Ergebnisses finden im Anschluss im 4G-Park in Wathlingen gegen 19 Uhr presseöffentlich statt und wird für CDU-Mitglieder/innen live per Video übertragen.

Dank Einbahnstraßensystem, Abstandsregeln und Maskenpflicht an allen Standorten wird die CDU dem Infektionsschutz ebenfalls gerecht. Die schriftliche Schlussabstimmung erfolgt in Form einer Urnenwahl. Die CDU-Mitglieder/innen können am 24. April 2021 in der Zeit von 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr an fünf Standorten über den gesamten Landkreis verteilt ihre Stimme abgeben. An diesen Orten erfolgt ebenfalls eine Abstimmung über die Vertreter/innen und Ersatzvertreter/innen, die am 5. Juni 2021 in der Landesvertreterversammlung die Liste für die Wahl zum Deutschen Bundestag abstellen.

„Wir stehen im ständigen Austausch mit den Behörden vom Landkreis Celle. Dort wurde unser Konzept bereits für gut befunden und schriftlich genehmigt“, so der CDU-Geschäftsführer Christopher Fedder.

Bereits in der jüngeren Vergangenheit hatte die CDU Celle auf digitale Formate gesetzt. So fand Anfang Dezember 2020 der erste digitale Kreisparteitag und Ende Januar 2021 das erste digitale Neumitgliedertreffen statt und erfreuten sich guter Resonanz. „Wir werden auch weiterhin verstärkt auf digitale Veranstaltungen in Zeiten der Pandemie setzen“, kündigt Kreisvorsitzender Henning Otte an, allerdings streben wir im Rahmen der Pandemiebekämpfung natürlich das uns allen so vermisste Miteinander in Präsenz an.

PR





Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service".



Anzeige


Anzeige