Anzeige

“Es wird Sommer!“ – Stellvertretender Samtgemeindebürgermeister Alexander Hass verzichtet auf eine Kandidatur

Samtgemeinde WATHLINGEN. Die Frage stand lange im Raum, ob der 50- jährige Nienhägener Alexander Hass zur kommenden Kommunalwahl als Kandidat für das Amt des Samtgemeindebürgermeisters antreten würde. „Erfahrung hatte der gebürtige Hesse in den letzten Jahren als parteiloser und unabhängiger Politiker im Rat der Gemeinde Nienhagen und der Samtgemeinde Wathlingen in der UWG Fraktion sammeln können. Davor auch einige Jahre im Kreistag. „Es haben mich sehr viele Freunde, Bürgerinnen und Bürger bestärkt zu kandidieren. Vielen Dank für das Vertrauen“, erklärt der Betriebsleiter des Eigenbetriebs der Hansestadt Uelzen. 

Auch fachlich habe es sich der Gründer von Nienhagen Kultur durchaus zugetraut, den Schritt zu gehen. Bis zuletzt habe er darüber intensiv nachgedacht. 

Schon vor einigen Wochen äußerte sich Hass zu der Frage, ob er antreten würde, zurückhaltend. „Ich werde wieder für Kreistag und Gemeinde sowie Samtgemeinde auf der Liste der Unabhängigen Wählergemeinschaft (UWG) antreten. Für die Wahl zum Samtgemeindebürgermeister werfe ich meinen Hut nicht in den ing.  Ich habe in Uelzen meinen Traumjob gefunden.  Ich zeichne dort für den Bereich Kultur mit Ilmenau Theater, Stadtmarketing mit den großen Herausforderungen der Innenstadt sowie dem Tourismus verantwortlich.“  

„Ausschlaggebend war dann der Moment, an dem ich der in meinen Augen perfekten Kandidatin für das Amt begegnet bin. Sie arbeitet bereits Jahrzehnte in Führungspositionen in der kommunalen Verwaltung und bringt unter anderem die wichtige Eigenschaft mit, bürgernah und ansprechbar mit ihrer sympathischen Art zu sein“, erzählt Hass. „Dieser Herausforderung kann man nur mit viel Fingerspitzengefühl, Bürgernähe und fachlicher Kompetenz begegnen. Wolfgang Grube hinterlässt sehr große Fußstapfen. Ein kompetenter, herzlicher  Bürgermeister der immer für die Sache und nicht für seine Partei sowie stets bürgernah sein Amt ausfüllte.“

Alexander Hass hatte zur letzten Kommunalwahl 2016, die drittmeisten Stimmen in der Samtgemeinde Wathlingen erhalten. Der UWG Fraktionsvorsitzende versuche nun, alle seine Freunde und Wähler dafür zu begeistern, die Kandidatin Claudia Sommer (44) aus Adelheidsdorf bei der Wahl im September zu unterstützen. Dafür gründet Hass nun einen Unterstützerkreis und würde sich über zahlreiche Helferinnen und Helfer freuen. 

Interessierte können sich  unter  Email mail@alex-hass.de oder über Telefon 0172-4477503 (auch WhatsApp) melden und informieren. Als erstes soll es Anfang Juni für alle Interessierten eine ausführliche Videovorstellungsrunde mit Claudia Sommer und Alexander Hass über Zoom geben. 

Bereits am 25. Mai wird die UWG-Fraktion im Rat der Samtgemeinde darüber entscheiden, wen sie als offizielle, unabhängige Kandidatin zur Samtgemeindebürgermeister*in-Wahl auf ihre Liste nehmen wird. Alexander Hass wird Claudia Sommer vorstellen.

Auch ist eine Website unter www.Sommer-Wahl.de in Arbeit.

PR
Foto: ASO Nienhagen




Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de, Pixabay.com oder Pexels.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Werbe-Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service". Hier werden diese Artikel gesondert aufgeführt.





Anzeige


Anzeige