Anzeige

FDP Bergen stellt Programm und Kandidatinnen und Kandidaten für die Kommunalwahl vor

BERGEN. Der FDP Ortsverband Bergen hat auf seiner Mitgliederversammlung die Liste der Kandidatinnen und Kandidaten sowie das Wahlprogramm der Freien Demokraten für die Stadt Bergen beschlossen. „Wir haben intensiv und konstruktiv diskutiert und sind überzeugt, mit dem beschlossenen Wahlprogramm den Bürgerinnen und Bürgern ein gutes, nachvollziehbares und solides Programm für eine positive Entwicklung unserer Stadt anbieten zu können“, so der Vorsitzende Benjamin Menze.

Der Ortsverband freut sich insbesondere darüber, mit einem jungen und engagierten Team in den Wahlkampf starten zu können, ohne auf die wichtige Erfahrung bisheriger Mandatsträger verzichten zu müssen. Die FDP Bergen sieht als wichtigen Eckpfeiler für eine zukünftige Entwicklung der Stadt das Bekenntnis zu einer nachhaltigen Haushaltspolitik. „Dies ist für uns kein liberales Mantra, sondern Ausdruck unseres Verständnisses von Generationengerechtigkeit“, erläutert Benjamin Menze weiter. Die Digitalisierung der Verwaltung, die Stärkung des ländlichen Raumes, z.B. durch eine Busverbindung CELLE-BERGEN-SOLTAU, die weitere Entwicklung der Kindergartenlandschaft in Bergen aber auch die Nutzung von Heide und Moor durch nachhaltigen Tourismus sind wichtige Anliegen der Freien Demokraten. Auch in der Frage „Strabs“ beziehen die Freien Demokraten klare Stellung.

v.l.n.r.: M. Hildebrandt, W. Hemme, W.-Chr. Buhr, D. Behrens-Holtorf, C. Pospiech, B. Menze, D. Oestreich

„Die Anliegerbeiträge zum Straßenausbau sind ungerecht, unsozial und gehören abgeschafft“, so der stellvertretende Vorsitzende Christopher Pospiech und verweist in Zusammenarbeit mit dem Kreisverband auf eine Möglichkeit zur gegenfinanzierten Abschaffung der Straßenausbaubeitragssatzung über die Kreisumlage.

Weitergehende Informationen zum Wahlprogramm, zu den Ideen und Zielen der Freien Demokraten aber auch zu den bisherigen Positionen wie z.B. zum Bürgerpark, dem Stadtbad oder der KiTa Neuer Weg sind auf der Homepage www.fdpbergen.de sowie auf Facebook und Instagram abrufbar.

Für den Stadtrat Bergen ziehen die Freien Demokraten mit dem bisherigen Ratsherrn Walter-Christoph Buhr auf Listenplatz 1 in den Wahlkampf. Auf den vorderen Plätzen wird dieser ergänzt durch den FDP-Ortsverbandsvorsitzenden Benjamin Menze auf Listenplatz 2, dem Ratsherrn und Fraktionsvorsitzenden der FDP Bergen Martin Hildebrandt auf Listenplatz 3, Doris Behrens-Holtorf auf Listenplatz 4 sowie David Oestreich auf Listenplatz 5. Für den Ortsrat Bergen kandidieren David Oestreich, Benjamin Menze und Doris Behrens-Holtorf.
Für den Ortsrat Sülze konnten die Freien Demokraten Wilhelm Hemme als Kandidaten gewinnen.

Des Weiteren kandidieren auf den vorderen Plätzen aus dem Ortverband Bergen für den Kreistag im Wahlbereich 4 der stellvertretende Ortsverbandsvorsitzende Christopher Pospiech auf Listenplatz 2, Walter—Christoph Buhr auf Listenplatz 4 sowie David Oestreich auf Listenplatz 6.

Die Vorfreude auf den Wahlkampf ist bei den Kandidatinnen und Kandidaten der Freien Demokraten bereits zu spüren. „Nachdem wir im Stadtrat in den letzten Jahren bereits wichtige und richtige Akzente, unter anderem in den Bereichen Verwaltung, Digitalisierungsprozess, Kindergärten aber auch Stadtbad und Bürgerpark setzen konnten, freue ich mich mit diesem engagierten Team in den Wahlkampf zu starten und den Bürgerinnen und Bürgern unsere Idee von Bergen näher zu bringen“, so Walter-Christoph Buhr abschließend.

PR






Anzeige


Anzeige


Anzeige