Anzeige

Erste Themen-Werkstätten in der Dorfregion Bergen-Süd

Jul 14, 2021 ,

BERGEN. Der öffentliche Auftakt der Erarbeitung des Dorfentwicklungsplans startete im Juni mit Rundgängen in allen Dörfern. An insgesamt acht Terminen zogen die Einwohnerinnen und Einwohner der Ortschaften Offen, Sülze und Waldhof, Hassel und Achterberg, Eversen, Bollersen, Belsen, Diesten und Huxahl zusammen mit ihren Ortsbürgermeistern, Vertreterinnen und Vertretern der Stadt Bergen und dem Planungsteam durch die Ortschaften. Etwa 140 Personen nahmen insgesamt an den Rundgängen teil, verorteten Projektideen auf dem mit dem Bollerwagen transportierten Ortsplan und informierten sich über das Förderprogramm der Dorfentwicklung.

Dorfrundgang in Eversen

Im nächsten Schritt soll es nun um ortsübergreifende Projekte gehen. In zwei Themen-Werkstätten haben interessierte Einwohnerinnen und Einwohner aller Ortschaften der Dorfregion die Möglichkeit, bereits eingereichte Projektideen zu sichten, zu konkretisieren und zu ergänzen. Die erste Themen-Werkstatt zu den Handlungsfeldern „Identität und Gemeinschaftsleben“ und „Landschaft, Naherholung und Tourismus“ findet am 21. Juli von 18.00 bis ca. 20.30 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Sülze statt. Da die Anzahl der Teilnehmenden aufgrund von Corona im Innenraum des Dorfgemeinschaftshauses auf max. 50 Personen begrenzt ist, wird um Anmeldung bis 19. Juli gebeten. Ein entsprechendes Formular finden Sie auf www.stadt-bergen.de. Zudem können Sie sich telefonisch bei Ronja Lindemann vom Planungsbüro KoRiS unter 0511/590974-30 anmelden. Sie bekommen eine Rückmeldung, ob Sie einen Platz erhalten haben. Bei trockenem Wetter können sich alle, die keinen Platz erhalten haben, dennoch am Dorfgemeinschaftshaus einfinden, da die Veranstaltung dann auf dem Außengelände stattfindet und es keine Personenbegrenzung gibt.

Die zweite Themen-Werkstatt zu den Handlungsfeldern „Wohnen, Arbeiten und Baukultur“ sowie „Versorgung und Mobilität“ wird am 8. September 2021 stattfinden. Informationen zur Dorfentwicklung sowie ein Arbeitspapier mit allen ortsübergreifenden Projekten werden in Kürze auf der Internetseite der Stadt Bergen bereitgestellt.

PR
Foto: KoRiS






Anzeige


Anzeige


Anzeige