Anzeige

Endlich wieder gemeinsam feiern

HERMANNSBURG. Der TuS Hermannsburg organisiert am 25.08. ab 18:00 Uhr ein Treffen für Einwohner und Gäste auf dem Gelände des Heimatmuseums. In den Zeiten der Pandemie mussten die Hermannsburger auf Vieles verzichten. Kein Sport, keine gesellschaftlichen Ereignisse, keine größeren Familienfeiern, keine Urlaubsfahrten. Vielen Erwachsenen fehlte im Homeoffice der Schnack mit Kolleginnen und Kollegen, Kinder konnten sich nicht mehr in Freundesgruppen treffen.

Nun, bei niedrigen Inzidenzen, will der Verein einen Anlass zu einem zwanglosen Treffen in der Ortsmitte bieten. „Das Gelände bietet sich an“, erklärte der Vorsitzende Heinrich Lange, „das Ambiente ist sehr schön, der Heimatbund hat das Vorhaben unterstützt, und hier haben wir auch die Chance, von Touristen gefunden zu werden.“

Geimpfte, Genesene und Getestete sind willkommen. Das DRK und die DLRG unterstützen das Vorhaben, indem sie ihr Testzentrum am Rathaus am 25.08. von 17:30 – 19:00 öffnen.

Der TuS möchte sich mit der Veranstaltung bei seinen Mitgliedern bedanken, die dem Verein in der Corona-Durststrecke die Treu gehalten haben. Aber die Sportlerinnen und Sportler wollen sich auch den Gästen präsentieren. Zur Auflockerung sind einige kleine Vorführungen geplant. Und neue Sportmaterialien, die zwischenzeitlich angeschafft werden konnten, werden präsentiert.

Das Gesellige soll jedoch im Mittelpunkt stehen. Für Getränke und Essen sorgt der Veranstaltungsservice Jandt, Kinder können sich an Stockbrot versuchen, und wer seine Geschicklichkeit testen will, wird dazu Gelegenheit erhalten.

PR






Anzeige


Anzeige